F1-LL: HSG Lauffen-Neipperg – SG Weinstadt 15:23 (10:12)

Am Samstag ging es für die Frauen 1 zum Tabellennachbarn HSG Lauffen-Neipperg.

Motiviert, die zwei Punkte mit nach Weinstadt zu nehmen, startete man mit einem schnellen Tor in die erste Halbzeit. Jedoch tat man sich sichtlich schwer, die Abwehr war nicht konsequent genug und im Angriff kam man nicht zum nötigen Torerfolg. Rund 10 Minuten lief man dem drei Torerückstand hinterher. Doch von aufgeben keine Spur. Gemeinsam kämpfte man sich zurück ins Spiel und kam Tor für Tor näher. Die Abwehr stand stabiler, im Angriff war nun der nötige Druck Richtung Tor da und somit ging man mit 10:12 in die Halbzeit.

Nun hieß es bloß nicht nachlassen. So oft verpasste man schon die ersten fünf Minuten.
Mit voller Konzentration ging es also in die zweite Hälfte. Durch eine kompakte Abwehr ließ man Lauffen nicht mehr aufschließen. Schnelle Tore vergrößerten noch einmal den Vorsprung und somit beendete man das Spiel mit einem verdienten 15:23.

Auch wenn man holprig startete, kämpfte man sich wieder zurück ins Spiel und bewies so, dass diese zwei Punkte nach Weinstadt gehörten.

Es spielten: Hauser (2), Mehmeti (2), Franke (4), Hasametaj, Müller, Koch (Tor), Willig (5), Schrof (2), Holzmann (2), Hahn (Tor), Philipp, Berkhemer (4), Wilhelm, Pugliese (2).