wC1 WOL: SG Ober-/Unterhausen – SG Weinstadt 10:22 (5:13)

Endlich hatte das lange Warten auch für die C1-Truppe um das Trainergespann Schott/Hauser/Johansen ein Ende: Zum Saisonauftakt sollte es gegen den eingespielten Württembergliga-Nachwuchs der SG Ober-/Unterhausen gehen. Das Team aus dem Echaztal hat mit starken Leistungen bei der HVW-Quali und ganz besonders beim Vorbereitungsturnier der HB Ludwigsburg aufhorchen lassen, die Weinstädter Mädels waren also vorgewarnt.

Die noch vor dem Spiel beim Aufwärmen auszumachende Nervosität legten die SG-Mädels mit dem Anpfiff ab. Von Beginn stand das 3:2:1-Abwehrbollwerk gegen den wurfgewaltigen Rückraum der Gastgeber, im Angriff wurden Chancen blitzsauber herausgearbeitet und von allen Positionen verwertet. Es dauerte bis zur 14. (!) Minute, bis Vini Weißer im SG-Gehäuse das erste Mal hinter sich greifen musste, auf der anderen Seite hatten die Gelbschwarzen bis dahin schon sieben mal getroffen. Da sich die Weinstädterinnen nun ihrerseits eine 6-minütige Tor-Auszeit nahmen schien das Spiel beim 4:7 nach 17 Minuten doch nicht zum Selbstläufer zu werden. Das Team schaffte es aber, den Schalter wieder umzulegen und mit einer doch etwas überraschenden 13:5-Führung in die Pause zu gehen.

Die Halbzeitansprache war nach diesem Auftritt in Durchgang eins kurz und knapp: Genau dort weiter zu machen, wie man aufgehört hat war die einfache Vorgabe, die die Weinstadt-Mädels bravourös umsetzten. Lediglich 5 weitere Treffer ließ die weiterhin äußerst fleissige und aufmerksame SG-Defensive zu, Sophia Bauer brachte mit ihren Paraden die Angreiferinnen der SGOU ein ums andere Mal zur Verzweiflung, wenn diese doch die wenigen Lücken in der Abwehr fanden. Fast schon routiniert spielten die SGlerinnen die Partie herunter, auch der Versuch mit einer Manndeckung gegen Lea Johansen den Spielfluss zu stören verpuffte. Am Ende konnte ein, in der Höhe alles andere als erwartete, aber hoch verdiente 22:10-Auswärtssieg gefeiert werden.

Ein Auftritt der Lust auf mehr macht, bereits am kommenden Sonntag geht es zur Heimpremiere gegen das TEAM Esslingen, den nächsten unbekannten Gegner. Die Oberliga-Mädels freuen sich auf eine volle Beutelsbacher Halle – Anpfiff ist um 15h45!

SG Weinstadt: Lavinia Weißer, Sophia Bauer (Tor); Annika Walz (3), Melina Oesterle (2), Lea Johansen (2), Natalie Lumm (4), Alina Jöckel (2/1), Lena Proft, Julie Gräter, Franka Schott (4), Greta Fündling (5)