Am vergangenen Samstag fuhren die D1-Mädels in die Zeppelinhalle zum Tabellendritten nach Fellbach. Das Spiel des Tabellenersten gegen den Dritten stand auf dem Spielplan der Bezirksliga Rems-Stuttgart. Das Spiel war im Vorfeld schwer einzuschätzen, da man im Hinspiel einen deutlichen Sieg mit 21:9 einfahren konnte. Aber nicht umsonst warnte das Trainerteam vor den Roten, denn sie stehen absolut zu Recht auf dem dritten Tabellenplatz. Und so durfte man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Und wie kam es ? Man kann es schon erahnen: unkonzentriert ging man ins Spiel und konnte sich nicht wie gewohnt von Anfang an absetzen. Dazu kam eine fehlende Laufbereitschaft im Angriff und dies führte immer wieder zu unnötigen Ballverlusten. Auch in der Abwehr stand man schlecht. Vor allem im Eins gegen Eins zog man immer wieder den Kürzeren. Zu langsam auf den Beinen ließen wir die flinken und gut spielenden Fellbacher Mädels ohne Gegenwehr durch unsere Abwehrreihen tanzen . Am Ende stand die schlechteste Abwehrleistung im Spielbericht mit kassierten 26 Gegentoren! Dass es noch zum Sieg reichte, ist den doch noch geworfenen 29 Toren zu verdanken.

Das Spiel muss man jetzt schnellstens abhaken. Denn beim vorletzten Spiel der Saison in zwei Wochen muss eine deutlich bessere Leistung her. Im Hinspiel in Winnenden reichte es nach großem Kampf zum knappen 24:23 für die SG-Mädels. Wir sind also gewarnt ! Sollte es zu einem Sieg reichen wäre man vorzeitig Bezirksmeister. Um dies zu erreichen, muss die beste Abwehrleistung der Saison her !

Es spielten: Lara im Tor, Fini, Nika, Hannah, Aki, Annika, Lotti, Jana, Lotte