mD1 (BL) TV Bittenfeld – SG Weinstadt 52:11 (28:4)

Dass es beim verlustpunktfreien Tabellenführer nichts zu holen geben wird, war von vorneherein klar. Da das Hinspiel aber ordentlich gestaltet werden konnte, war das Trainergespann Braun/Gabler gewillt und überzeugt möglichst lange Paroli bieten zu können.

Daraus wurde allerdings nichts. Wie das Kaninchen vor der Schlange waren die Jungs der SG paralisiert. Die einfachsten Dinge funktionierten nicht. Wenn ich den Gegner so einlade, brauche ich mich nicht zu wundern, wenn es nach 2 Minuten schon 0:6 und nach 10 Minuten 2:17 steht. Bis zur Pause legte Bittenfeld nochmals 11 Treffer drauf, ohne sich anstrengen zu müssen.

In der 2. Hälfte nahm Bittenfeld dann Gas raus, ohne dass sich am Spielverlauf etwas änderte. Einzig Benedikt Starkloff im Tor und Urs Friedrich stemmten sich gegen die Niederlage.

Nun sind erstmal 4 Wochen Pause. Und das ist auch gut so. Akku aufladen, die letzten beiden Spiele im Kopf abhaken und dann mit neuem Elan in die restlichen Spiele.

SG Weinstadt: Benedikt (Tor), Nicolai (1), Nils (1), Emil, Urs, Max (3/1), Niklas, Maximilian (2), Lukas 4/2


GESCHÄFTSSTELLE

SG Weinstadt Handball
Werkstraße 25
71384 Weinstadt

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage