mA: SF Schwaikheim – SG Weinstadt 29:30 (16:18)
Die männliche A-Jugend hat sich bei den Sportfreunden Schwaikheim haarscharf mit 30:29 durchgesetzt. Dabei hatte das Auswärtsspiel gegen den starken Gegner unter keinem guten Stern gestanden: Leider mussten die Weinstädter in der vorigen Woche den verletzungsbedingten Ausfall ihres einzigen Torhüters Luca Brizida beklagen und somit in nur einer Trainingseinheit einen Feldspieler auf die bevorstehende Aufgabe vorbereiten.

Ohne etatmäßigen Torhüter aber dafür mit einer extra Ladung Motivation ging es also nach Schwaikheim. Diese Motivation machte sich vor allem in den ersten 15 Minuten bemerkbar, in denen die Weinstädter durch solides Abwehrverhalten und schnelles, cleveres Spiel im Angriff eine 5:10 Führung aufbauen konnten. Auch der neue Torhüter Julius Stump trug seinen Teil zu der Führung bei und war in der Lage einige Bälle zu halten und sogar gegnerische Tempogegenstöße abzuwehren. Doch die Schwaikheimer gaben nicht auf und sahen die Möglichkeit über Rückraumwürfe an einfache Tore zu gelangen. So stand es zur Halbzeit 16:18.

Hervorragende Teamleistung

Beide Teams waren sich nun im Klaren darüber, dass dieses Spiel nur durch harten Kampf gewonnen werden kann. So entwickelte sich in der zweiten Halbzeit ein regelrechter Handballkrimi, in dem die Weinstädter mit großer Mühe ihren 2 Tore-Vorsprung verteidigten. Die taktische Umstellung auf die 5:1-Abwehr spielte hierbei eine entscheidende Rolle, da so die Rückraumwürfe der Schwaikheimer unterbunden werden konnten. Am Ende stand ein sehr knappes aber dennoch verdientes 29:30 auf der Anzeigetafel und die Jungs der SG können zurecht stolz auf eine hervorragende Teamleistung sein!

Es spielten: Julius Stumpp; Hendrik Pröbsting, Marco Hedel (1), Christian Graeve, Thomas Engelhardt (3), Kilian Peppinghaus (3), Tobias Grandy (3), Marcel Scheday (10), Moritz Quandt (3), Frederik Mang (2), Nicolas Glück, Tim Reinfelder, Lian Stoll (7).