Moritz Quandt und sein Team haben die Oberliga-Qualifikation knapp verpasst.

mA1-HVW-Quali: SG Bargau/Bettringen – SG Weinstadt 7:13; SG Weinstadt – SG Untere Fils 11:12
Am Samstag ging es für die männliche A Jugend zur bereits 4. Qualirunde nach Ulm, wo die letzten beiden Tickets für die Württemberg-Oberliga (WOL) vergeben wurden. Im ersten Spiel gegen Bargau/Bettringen war es vor allem Luca Brizida mit starken Paraden im Tor zu verdanken, dass Weinstadt sich bis zum 6:4 Pausenstand absetzen konnte. Nach der Pause legte Weinstadt dann noch einen Gang zu und konnte sich durch eine deutlich verbesserte Abwehr und schnelle Gegenstöße letztendlich deutlich und souverän mit 13:7 durchsetzen.

Der Anfang war gemacht und das „Finale“ gegen die körperlich überlegen Jungs der SG Untere Fils stand an. Mit viel Willen und Kampf traten die Jungs an und spielten ihr bisher mit Abstand bestes Saisonspiel. Aus einer starken Abwehr spielten die Weinstädter Jungs einen schnellen Angriff nach dem anderen und gingen somit verdient mit 5:5 in die Halbzeitpause. Die Entscheidung fiel in den zweiten 15 Minuten. Es entwickelte sich ein wahrer Krimi in dem beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten und sich bis zum 10:10 kein Team mit mehr als einem Tor absetzten konnte. Leider ließ Weinstadt gute Torchancen ungenutzt, verpasste es, selbst in Führung zu gehen und musste stattdessen den ersten Zwei-Tore-Rückstand hinnehmen (12:10). Am Ende stand eine etwas unglückliche 12:11-Niederlage auf der Anzeige. Die Mannschaft tritt zwar nächste Saison „nur“ in der Bezirksliga an, kann aber stolz auf das sein, was sie geleistet hat.