Männer Verbandsliga: SG Weinstadt – TSF Ditzingen (Samstag, 18. September, 20 Uhr) – Zum Saisonauftakt in der Verbandsliga empfangen die Weinstädter Waschbären am Samstag Abend die „Madfrogs“ aus Ditzingen. Gegen den Landesligaaufsteiger kommt es für die SG zu einer ersten Standortbestimmung nach einer langen Handball-Zwangspause.

Am 17. Oktober letzten Jahres fand das erste Heimspiel der Weinstädter Herren in der vergangenen Saison statt. Zwar konnte man einen deutlichen Sieg gegen den TV Oeffingen einfahren, allerdings wurde die Freude dadurch getrübt, dass es sich aufgrund von Corona um ein Geisterspiel handelte und man nicht mit den Fans gemeinsam diesen Sieg feiern konnte. Was an diesem Abend noch niemand wusste: Es sollte auch das letzte Spiel der Saison sein, die in der Woche drauf angesichts immer weiter steigender Fallzahlen vorerst unterbrochen und schließlich komplett abgebrochen wurde.

Die Waschbären brennen auf den Rundenbeginn

Fast ein Jahr später fliegt nun endlich wieder der Ball in einem Pflichtspiel durch die Beutelsbacher Halle, erfreulicherweise auch wieder mit Fans! „Es ist auch dringend an der Zeit“, wird sich nicht nur der ein oder andere Fan denken, sondern auch jeder einzelne Waschbär.

Seitdem Trainer Ralf Volz Anfang Juni zur Vorbereitung lud, haben die Jungs fleißig unzählige Jogging-Kilometer abgespult, viele Stunden in der Halle geschwitzt aber auch das ein oder andere Team Event gemeinsam veranstaltet. Die Eindrücke aus den ersten Vorbereitungsspielen waren zwar noch etwas durchwachsen, was in Anbetracht der langen Pause und etwas eingerosteten Abläufen jedoch nicht verwunderlich ist. Gerade in den letzten Testspielen konnte man den Spielern aber anmerken, wie sie immer besser zusammen harmonieren und wie sehr sie auf den Rundenbeginn brennen. Zum Auftakt erwarten sie nun die Mannschaft der Turn- und Sportfreunde Ditzingen.

Geballte Ditzinger Erfahrung

Die Mannschaft aus Ditzingen war über Jahre hinweg eine etablierte Größe in der Landesliga, ehe ihr in der Saison 2019/20 der souveräne Aufstieg in die neu gegründete Verbandsliga gelang. Auch wenn das Team im letzten Jahr mit zwei Niederlagen in die dann abgebrochene Verbandsliga Saison startete, darf man es auf gar keinen Fall unterschätzen. Trainerfuchs Jörg Kaaden kann auf viele erfahrene Spieler zurückgreifen, etwa den unermüdlichen Antreiber Marco Dömötör. Generell verfügen die Madfrogs über einen wurfgewaltigen Rückraum und auch das Spiel über den robusten Kreisläufer Mark Falkenburger führt immer wieder zu Torerfolgen. Eine weitere Hürde, die es für unsere Schwarz-Gelben zu nehmen gilt, ist die harte und unbequeme Defensive.

Endlich geht es wieder los! Freuen wir uns also auf ein spannendes Match und hoffentlich gibt es gleich die ersten beiden Punkte! Wir sind Weinstadt!

Jugendspiele am Samstag

Im Vorfeld der Partie treffen in der Beutelsbacher Halle um 15.55 Uhr die Jungs der männlichen C-Jugend auf den HC Winnenden. Um 18 Uhr bekommt es die männliche B-Jugend mit der SG Hofen/Hüttlingen zu tun. Es gilt die 3G-Regel. In der Halle herrscht Maskenpflicht.