Ohne regulären Torwart und mit drei angeschlagenen Spielerinnen traten wir das von Hbi vom Oktober verlegte Spiel an.

Eileen hatte sich bereit erklärt, ins Tor zu stehen, da Lena verhindert war und machte ihre Sache gut. Mit Knie, Schulter, und Rückenproblemen gingen Marit, Bene und Alex ins Spiel.

Wir haben nichts zu verlieren war das Motto, dass die Trainer ausgaben und so spielten sie auch.

In der ersten Halbzeit konnten sie dreimal in Führung gehen, sogar mit 2 Toren Abstand und der Halbzeitstand von 9:9 ließ Hoffnung aufkommen, wenigstens einen Punkt in Weinstadt zu behalten. Doch dann wurde Ronja gefoult und musste behandelt werden. Plötzlich lagen sie 3 Tore hinten und konnten dann nur noch mal bis auf 2 Tore Abstand herankommen. Schade, die Zeit reichte leider nicht für mehr.

Ein dickes Lob an die kämpferische Leistung der Mannschaft. So wollen wir das sehen! Weiter so!

Es spielten: Eileen(Tor), Maren(5), Ronja(5), Lissy(2), Nicole(1), Karo, Bene, Alex(1), Julia D. und Marit

GESCHÄFTSSTELLE

SG Weinstadt Handball
Werkstraße 25
71384 Weinstadt

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage