Heiko Busse verstärkt die SG Weinstadt.

Mit neuem Torwart zum HCOB: Heiko Busse wird ein Weinstädter

Männer Verbandsliga: HC Oppenweiler/Backnang 2 – SG Weinstadt (Sonntag, 21. November, 16.30 Uhr): Die vergangenen Wochen waren zweifellos alles andere als zufriedenstellend für die erste Herrenmannschaft. Mit 8:10 Punkten steht man im Mittelfeld der Tabelle und bleibt damit deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurück. Unter der Woche beendeten Trainer Ralf Volz und die SG Weinstadt einvernehmlich ihre Zusammenarbeit. Bis auf weiteres übernehmen der bisherige Co-Trainer Sebastian Striebich und SG-Urgestein Jochen Klingler die Führung des Teams.

Diese Turbulenzen machen eine Spielvorbereitung natürlich nicht einfacher, zumal die Mannschaft bislang auswärts ohnehin nur schwer in die Gänge kommt. Vier Mal sind die Waschbären in fremde Hallen gereist – mit zwei Niederlagen und zwei Unentschieden sieht die Erfolgsquote recht dürftig aus. Am Sonntag geht es nun also zum Tabellenschlusslicht nach Oppenweiler, wo endlich der ersehnte Befreiungsschlag gelingen soll.

Das Lazarett lichtet sich – Verstärkung im Tor

Es gibt auch positive Nachrichten zu vermelden. Christian Tutsch hat seine Erkältung auskuriert und kann am Wochenende wieder auflaufen. Ebenso haben die verletzten Robin Lidle, Marcel Meyer und Timo Lederer das Training wieder aufgenommen und einen guten Eindruck hinterlassen.

Zudem gibt es eine personelle Veränderung im Tor: Nachdem Maximilian Baldreich aus persönlichen Gründen eine Handballpause einlegen und Manuel Weinmann noch mindestens bis Ende dieses Jahres verletzungsbedingt ausfallen wird, konnte mit Heiko Busse kurzfristig ein erfahrener Keeper verpflichtet werden. Der sympathische Schlussmann hatte bis letzte Saison in Schorndorf in der Landesliga das Tor gehütet und hat in seiner ersten Trainingseinheit am Donnerstag bereits mit starken Paraden geglänzt.

Auf zum ersten Auswärtssieg!

Jede Menge Veränderungen also, die pünktlich zum Anpfiff am Sonntag keine Rolle mehr spielen sollen. Das Team brennt darauf, wieder einen guten Handball auf die Platte zu bringen und in der Gemeindehalle Oppenweiler doppelt zu punkten.