SG Weinstadt 2 vs. HSK Urbach- Plüderhausen 20:19

Es war ein Auf und Ab am Samstagmittag in der Beutelsbacher Halle. Nach der deutlichen Auftaktniederlage in Alfdorf war das Team der männlichen B2 fest entschlossen, im ersten Heimspiel der Saison, mit geschlossenem Auftreten und kreativerer Offensive eine bessere Performance abzuliefern und somit auch ein besseres Ergebnis zu erreichen.

Das Spiel startete nach Maß, aus Sicht der SGW. Nach einer 6:1 Führung und der folgenden Auszeit von Plüderhausen, schafften es die Weinstädter Jungs allerdings nicht mehr, Lösungen im Angriff zu finden. Somit kippte das Spiel und es ging mit einem 11:12 Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurden der SG zunächst unter anderem eine schwache Chancenverwertung, gepaart mit etwas Pech und Unkonzentriertheit in der Abwehr zum Verhängnis. In der 42. Minute zog das Trainerteam Oesterle/Bosch/Bosch dann mit ihrem letzten Time- Out die Notbremse, beim Stand von 15:19. Diese Auszeit und die folgende Abwehrumstellung sollte die Wende bringen. Eine furiose Aufholjagd binnen acht Minuten endete mit einem 5:0 Lauf der SGW und dem Sieg in letzter Minute.

Überglücklich über die ersten zwei Punkte der Saison und das Happy- End in einem wirklich spannenden Handballspiel, bereitet man sich nun zwei Wochen lang auf das kommende Derby in Stetten vor (16.10. 15.45 Uhr). Es gilt das positive und die Euphorie mit zu nehmen, aber trotzdem die offensichtlichen Schwächen und Fehler aufzuarbeiten.

Eine moralisch und auch handballerisch wirklich tolle Leistung, die belohnt wurde. Weiter so Jungs!