Vor einigen Monaten konnten wir euch mit Freude verkünden, dass sich der Kader der Frauen 1 zur Landesliga Saison 21/22 nicht großartig ändern wird. Mit dieser Planung gingen wir in die Vorbereitung und wollten im Laufe der Zeit das ein oder andere junge Talent aus der Frauen 2 und der weiblichen B Jugend integrieren.

Nun ja, die ein oder andere besondere Begebenheit hat uns zum umplanen gezwungen. Die einzig erfreuliche Nachricht darunter, unsere Kreisläuferin Sasi Schrof teilte uns Ende Juli mit: Nein, es ist kein Corona Speck – im Bäuchlein versteckt sich ein kleines Wunder, das im kommenden Jahr das Licht der Welt erblicken wird. Seit Anfang der Vorbereitung haben wir mit Lea Fuchs aus den F2 eine weitere Verstärkung am Kreis an Bord, die diese Lücke schließen kann. Herzlich Willkommen, Lea!
Umso wichtiger wird nun ihre Rolle in der Mannschaft werden, nachdem wir nach dem letzten Spiel gegen Wolfschlugen einen weiteren Ausfall zu vermelden haben. Leider hat sich unsere Vera Philipp stark an der Hand verletzt und muss operiert werden. Somit wird sie längere Zeit ausfallen.

Dazu kämpft unsere Melie Holzmann seit längerer Zeit mit einer Schulterverletzung, wobei sich kürzlich herausgestellt hat, dass auch unser Flügelflitzer nicht um eine OP kommt. Bis dahin gilt Sportverbot und somit steht uns in nächster Zeit eine weitere, wichtige Spielerin nicht zur Verfügung.
Wie bereits bekannt kam Ende der Vorbereitung eine weitere schlimme Verletzung hinzu, als sich unser Kapitän Jessica Pugliese im Trainingsspiel das Kreuzband gerissen hat. Demnach fällt auch sie auf der Außenposition für lange Zeit aus.
Um diese weiteren Lücken zu schließen, kam als Verstärkung aus der F2 Nina Schneider zum Team. Somit kann eine weitere junge und talentierte Spielerin den Sprung in die Landesligamannschaft der Frauen 1 wagen. Herzlich Willkommen, Nina!

(Bild: Nina links, Lea rechts)