Endlich mal wieder gegen eine andere Mannschaft antreten, wenn auch nicht in der Halle dann wenigsten bei der HOME CHALLENGE des Handballbezirks Enz-Murr (HBEM). Bei einem Online Trainer-Seminar im Januar haben wir mitbekommen das der Handballbezirk Enz-Murr für die E- und D- Jungendteams eine Home Challenge anbietet. Da wir mit den Jungs schon im ersten und jetzt auch im zweiten Lockdown online Training durchgeführt haben, war für uns klar, dass wir an der Home Challenge des HBEM teilnehmen werden. Nach kurzer Rücksprache mit Verein und den Bezirken RS und EM durften wir uns zur Home Challenge anmelden. Das die Challenge eine super Idee vom HBEM war, sieht man an der Anmeldezahl. Insgesamt nehmen knapp 60 E- und D- Jungendteams daran teil!!! Davon sind es 16 gE-Teams, die in 2 Gruppen aufgeteilt sind. Am Montag, den 25.01.21 startet die Home Challenge. Jede Woche treten wir nun gegen eine andere Mannschaft an. Somit geht die Challenge mindestens 7 Wochen. Zum Wochenstart erhalten wir vom HBEM Übungen, die die Jungs in den eigenen vier Wänden durchführen können. Der beste Versuch wird als Video dem Trainer übermittelt und so bekommen wir für das Team ein Gesamtergebnis, das mit der anderen Mannschaft verglichen wird. Der Gewinner bekommt wie beim Handballspiel 2 Punkt. Die Jungs sind schon heiß auf die Challenge und die “Spiele” gegen unsere Gruppengegner Asperg, Leonberg/Eltingen, Sulzbach-Murrhardt, Möglingen, Ludwigsburg, Korntal-2 und Freudenstadt-Baiersbronn. Wir halten euch auf dem laufenden.

EuerTrainer Team der mE1 der SG Weinstadt