F1-LL: Am frühen morgen trafen sich die Mädels um Nadir Arif und Kai Franke in der Heimspielhalle in Beutelsbach.

Ein Turnier in der eigenen Halle stand an. Nicht für die Mädels, sondern auch für die Verantwortlichen der SG war dies ein wichtiger Test. Es wurde ein ganzer Spieltag simuliert. Abläufe im Bereich des umfangreichen Hygienekonzeptes, der Kassen, der Zuteilung von Sitzplätzen und Umkleidekabinen sowie Abstandsregelungen und der Verkauf der Cafeteria wurden umgesetzt und erprobt.

Sportlich Stand für unsere Frauen ein strenges Turnier auf dem Plan. Man spielte gegen Mannschaften, die in der Verbandsliga ( HC Oppenweiler/Backnang), Württembergliga (SV Remshalden) und sogar in der BWOL (SSV Hohenacker/Neustadt zu Hause sind.
Trotzdem wollte sich die 1. Frauenmannschaft der SG, teuer verkaufen und das was in der Vorbereitung mit viel Fleiß erarbeitet wurde auch umzusetzen.
Man wollte mit viel Leidenschaft und Kampf auf dem Spielfeld stehen -und das klappte auch erfolgreich.

Überraschend konnte man im ersten Spiel gegen SV Remshalden stets die Kontrolle über das Spiel halten. Man hatte den Gegner lange im Griff gehabt. Durch eine sehr aggressive Abwehr und mit Tempo nach vorne konnte man das Spiel am Ende für sich entschieden. Wir gewannen das Spiel mit einem Tor.
Das 2. Spiel gegen SSV Hohenacker/Neustadt begann für die SG Frauen zunächst schlecht. Zuviel Respekt hatte man am Anfang und erst mit der Auszeit vom Trainer drehten die Girls förmlich auf. Man war wieder aggressiver und vorne wurde wieder mit viel Mut gespielt. Zur Halbzeit lag man nur mit 2 Tore hinten. Auch die 2. Halbzeit wehrte man sich gegen einen Gegner der immerhin 3 Ligen höher spielt. Zwar verlor man das Spiel am Ende, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. (19:14)
Zum Schluss spielte man gegen die Frauen aus Oppenweiler/Backnang. Den Gegner kannte man bereits aus der letzte Saison und diese Spiele gingen immer knapp aus.
Zwar wussten wir das die Beine bereits sehr müde sind, aber trotzdem wollten wir nicht kampflos aufgeben. Diese Motivation wurde am Ende belohnt. Die Mädels standen wieder sehr aggressiv in der Abwehr und das Zusammenspiel mit dem Torwart klappte hervorragend. Halbzeitstand 12:5!
Nach der Pause verloren wir etwas Aggressivität und der Gegner kam relativ schnell ran, daraus entwickelte sich eine Interessante Partie. Bis zum Schluss haben beide Mannschaft um den Sieg gespielt. Am Ende konnte sich die Mannschaft von Nadir Arif und Kai Franke durchsetzen und gewann auch dieses Spiel.

Danach waren unsere Girls richtig platt aber auch stolz auf sich. Denn nicht unverdient blieb der 2. Platz des Turniers in Beutelsbach.

Die harte Arbeit in der Vorbereitung hat sich sichtlich gelohnt. Die wenige Freizeit der Mädels ohne Handball zahlt sich langsam aus. Wir wissen das dies nur eine Vorbereitung war, aber es macht Mut für die Zukunft und die gezeigte Leistung muss in der Runde bestätigt werden. Dafür werden wir auf jeden Fall weiter hart an uns arbeiten.

Zum Schluss wollen wir uns bei Euch bedanken, das ihr in der Halle war und uns unterstützt habt.