Nachdem uns Corona alle Termine von jetzt auf nachher vom Kalender gefegt hatte, blieb uns bisher ein würdiger Abschluss der vergangenen Spielsaison verwehrt. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben dachte sich das Trainerteam und organisierte zu Mitte Juli kurzerhand eine Überraschungsfahrt ins Grüne. Ausgestattet mit Fahrrad, Helm und Wasserflasche ging es zunächst der Rems entlang in Richtung Waiblingen mit noch unbekanntem Ziel. Nur die Trainer wussten von der ersten Station, der tollen Minigolfanlage am Hallenbad in Waiblingen. Gute eineinhalb Stunden verweilten wir in der Anlage beim lockeren Golfen auf Kleinfeldern.

Station zwei führte uns weiter an der Rems entlang zum „Gegenteil der Berge“ an den Neckarstrand in Neckarrems. Dort vergnügten wir uns noch eine halbe Stunde bei strahlendem Sonnenschein, bis die komplette Mannschaft ein paar hundert Meter weiter im „Schifferclub“ einkehrte.

Im Hintergarten des kleinen Italieners gab es Nudeln satt zur Stärkung für die Heimstrecke. Diese hatten wir auch nötig, da es in Neckarrems toujours den Berg aus der Talaue hinauf ging nach Hohenacker. Von dort hatten wir schon unseren letzten Stopp fest im Blick, mit der Vorahnung einer „eiskalten Abkühlung“. Diese mussten wir uns aber erst erarbeiten, es ging auf und ab über die weiten Felder hinweg nach Korb zur „Eisdiele am Seeplatz“.

Dort angekommen gönnte sich jeder noch ein Siegereis (zur Bezirksmeisterschaft). Alles in allem war es ein schöner Abschluss der Saison. Insgesamt waren wir an diesem Tag 40km unterwegs, und haben so ganz nebenbei mitbekommen, wie schön es doch in unserem Remstal ist.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein der SG Weinstadt Handball für die finanzielle Unterstützung der Bezirksmeisterschaft und damit das Ermöglichen dieser Sonntagsausfahrt.

Wir als Trainerteam bedanken uns bei unseren Mädels für die tolle Saison, bei Andi als Elternvertreter und bei den Eltern für die Unterstützung und das schöne Abschiedsgeschenk.

Tanja und Michael