Saisonrückblick mC3 (KLB): 7:13 Punkte – 173:237 Tore – Platz 6

Im April startete die neu formierte Mannschaft der C3 in die gemeinsame Vorbereitung für die Saison 2019/2020. Da schon klar war, dass dieses Team keine Quali spielen wird und damit in der Kreisliga B ins Rennen gehen wird, hatten wir genug Zeit, uns auf die neue Runde vorzubereiten. Damit sich die Jungs gegenseitig besser kennenlernen, aber auch wir Trainer den Leistungsstand jedes einzelnen sehen konnten, besuchten wir Anfang Mai ein Hallenturnier in Schönaich. Hier traten wir mit einer gemischten Mannschaft aus C2- und C3-Spielern an. Nachdem wir einen schönen gemeinsamen Tag in der Sporthalle verbrachten und einen passablen Platz im Mittelfeld erreichten, konnten wir die Jungs nun etwas besser einschätzen.
Der zweite Test folgte dann im Juni beim Turnier in Dettingen. Da dieses deutlich stärker besetzt war, als das schönaicher Turnier, mussten die C3-Jungs leider einige etwas zu deutliche Niederlagen einstecken. Trotzdem zeigen sie wirklich sehr viel Biss und Durchhaltevermögen und ließen sich auch von einem Zehn-Tore-Rückstand nicht unterkriegen. Am Ende besetzten wir einen Platz im hinteren Drittel, was aber überhaupt nicht schlimm war, da das Team eine tolle Leistung gezeigt und vor allem einen sehr spaßigen Tag hatte.  

So starteten wir also im September in die neue Saison. Leider liefen die ersten Spiele nicht so wie erhofft: ein 11:20 daheim gegen Waiblingen, ein (zu) deutliches 41:6 in Winterbach und ein 15:28 gegen Winnenden. Da waren die Köpfe verständlicherweise erst einmal gesenkt. Umso freudiger war dann unser erster Sieg bei EK Stuttgart, bei dem sogar fast alle Spieler ein Tor erzielen konnten. Und schon war in den Gesichtern der Jungs ein Strahlen zu sehen. In den nächsten beiden Partien gegen GaGa und Rudersberg musste sich das Team zwar auch geschlagen geben, trotzdem zeigten die Jungs ein deutlich besseres Zusammenspiel als noch zu Saisonbeginn. Der Start ins Jahr 2020 verlief dann auch wirklich gut: wir revanchierten uns für die Hinspielniederlage gegen Waiblingen und holten uns im Auswärtsspiel verdient einen Punkt. Auch gegen Rudersberg konnten die Jungs endlich zeigen, was sie in den vergangenen Monaten gelernt hatten und was sie doch für einen schönen Handball spielen können. Vor allem die Abwehr stand nun um einiges besser als bei den Spielen im alten Jahr, da nun miteinander geredet wurde und man sich gegenseitig aushalf. Im Februar kam dann erfreulicherweise frischer Wind ins Team: Denis und Matze vergrößerten das Trainerteam und brachten viele neue Impulse mit ins Training. Damit konnten wir den Jungs noch mal einen richtigen Motivationsschub verleihen und auch die Einheiten waren nun wieder mit noch mehr Ehrgeiz gefüllt. Zwar verlor man das nächste Match gegen den HC Winnenden erneut ziemlich deutlich, doch die Kids ließen sich auch davon in keiner Weise die Motivation nehmen. In der zweiten Partie gegen EK Stuttgart behielten wir wie auch im Hinspiel über die komplette Spielzeit die Oberhand und erzielten damit Saisonsieg Nummer 3. Bei vielen Spielern ist (leider erst) in diesem Spiel der Knoten so richtig geplatzt. Sie trauten sich viel mehr zu als zuvor und man merkte von Treffer zu Treffer, wie sich das Selbstbewusstsein steigerte. Wirklich toll, dass trotz der deutlichen Führung alle bis zum Schluss so gekämpft haben, dass wir sogar noch die 30 Tore voll machen konnten. Als wenn man es gewusst hätte, endet dank Corona die Saison nun mit einem sehr erfolgreichen Spiel, in dem die Jungs nochmal alles aus sich herausgeholt haben und vor allem total viel Spaß hatten.

In diesem Sinne, ein großes Danke an euch Jungs, dass ihr Woche für Woche so viel Gas gegeben habt und euch auch durch manch bittere und deutliche Niederlage nicht die Motivation nehmen lassen habt. Wir hatten ein sehr tolles und mit viel Spaß gefülltes Jahr mit euch, in dem sich jeder einzelne von euch wirklich sehr weiterentwickeln konnte. Macht weiter so!

Außerdem geht noch ein Dankeschön an euch Eltern und Großeltern, denn ohne euch wäre das alles gar nicht möglich. Danke für eure Unterstützung neben dem Spielfeld, sei es bei den Hallendiensten oder einfach nur mit ein paar netten Worten!

Für die C3 spielten: Samuel, Moritz (2) und Benni (D1) (alle im Tor); Tim (34), Marvin (16/1), Emil E. (18/1), Lucas (21), Christian (9), Nico (13), Nick (7), Maxi (18/1), Luis (5), Max (2), Linus (2), Felix (4/1), Michael (3), Fynn, Johann (1), Emil R. (4), Nils (1), Emilian (4) und Niklas (alle fünf aus der D1)