Verdiente Aufsteiger

Der Handballverband Württemberg (HVW) hat am Donnerstag (9.4.) verkündet, wie es mit dem Handballbetrieb weitergehen soll. Noch steht diese Entscheidung unter Vorbehalt: Der DHB-Bundesratsbeschluss soll abgewartet werden. Es ist aber davon auszugehen, dass die bis jetzt nur unterbrochene Saison tatsächlich vorzeitig beendet wird.

Die gute Nachricht: Wenn es so kommt, darf unsere Zweite Männermannschaft zu gegebener Zeit ihren hochverdienten Aufstieg in die Landesliga feiern. „In die Landesligen kommen von den Bezirken die Sieger der Bezirksligen und evtl. noch ein paar beste Zweitplazierte, die ebenfalls nach der Quotientenregelung ermittelt werden“, schreibt der Vorsitzende für den Bezirk Rems-Stuttgart, Klaus Hinderer, in einer E-Mail an die Vereine. Zur Erinnerung: Die „Grande Reserva“ war, als der Spielbetrieb unterbrochen wurde, nur einen Sieg von der vorzeitigen Bezirksligameisterschaft entfernt.

Komplizierter ist die Lage eine Etage höher. Laut HVW wird es zwar Aufsteiger, aber keine Absteiger geben. Das heißt aber nicht, dass unser Württembergliga-Team in der kommenden Runde noch in der Württembergliga spielt. Denn der HVW wird wohl an seinem Beschluss festhalten, die Ligen zu reformieren. Das heißt: Die Verbandsliga wird eingeführt. Hinderer schreibt: „Für die künftige eingleisige Württembergliga qualifizieren sich die Platzierten von 2-8, also auch die SF Schwaikheim bei den Männern. Die Mannschaften, die sich nicht für die eingleisige WL-Liga qualifizieren konnten, gehen in die Verbandsliga. Dort kommen zu den ehemaligen Württembergligisten die vier Erstplatzierten der Landesligisten dazu.“ Es wird so gesehen also keine Absteiger geben – außer eben die Absteiger aus der Württembergliga. Und zu denen zählt die SG Weinstadt als Zehntplatzierter. In die BWOL aufsteigen wird wohl der TSV Schmiden.

Aber, betont Hinderer: „Alles ist vorläufig, die endgültige Staffelregelung auf Verbandsebene kann erst nach dem 15.5. festgemacht werden, da man nicht weiß, ob Mannschaften auch wegen fehlender finanzieller Perspektiven auf Aufstiege verzichten, oder freiwillig zurückgestuft werden wollen.“

Was auch feststeht: Unsere Frauen 1 treten auch in der kommenden Saison in der Landesliga an, der Klassenerhalt ist geschafft! Und zwar aus eigener Kraft, abhängig von einer HVW-Entscheidung war das Team nicht.

Wie es im Jugendbereich weitergeht, darüber soll in den kommenden Tagen entschieden werden.

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage