Gegen die bislang unbekannte Mannschaft des SG Heumaden-Sillenbuch wollten die Frauen 3 ein besseres Spiel als in der vergangenen Woche zeigen und die Punkte mit nach Hause nehmen. Doch schon in den ersten Spielminuten zeigte sich, dass der Weg zurück in die Erfolgsspur noch nicht gefunden wurde.

Zwar konnten die Weinstädterinnen mithalten und mehrmals ausgleichen, aber im Angriff funktionierte einfach zu wenig. Ab der 19. Minute lagen allein die Gastgeberinnen in Führung, zur Halbzeit stand ein torarmes 8:6 auf der Anzeigetafel. Damit war noch alles drin und die Frauen3 wollten in der 2. Halbzeit endlich an die erfolgreichen ersten beiden Spiele anknüpfen.

Zwar fiel nach der Pause noch das Anschlusstor zum 8:7, doch dann zogen die Gastgeberinnen davon. Im Angriff wurde zu wenig Druck aufgebaut, die Abschlüsse waren nicht erfolgreich und die Abwehr stand auch nicht so sicher wie gewohnt. Einzig unsere Torfrau verhinderte eine noch höhere Niederlage. Am Ende stand es 18:10 für die Gastgeberinnen.

Jetzt heißt es, die Niederlagen abzuhaken und sich zu steigern. Die Damen 3 werden alles daran setzen, im nächsten Spiel ihre gewohnte Leistung wieder zu zeigen und die Punkte in Weinstadt zu sichern.


Es spielten: J. Reebmann (Tor) – L. Kretschmar – N. Heeß – J.Knist – N. Sawetzki (4/2) – M. Koch – L. Hasert – L. Scheibe (2/2) – S. Grau – C. Sisca (2) – L. Ebner – A. Zimmerle (1) – A. von Weyhe (1) – P. Lisowski