Torwart Bobby Gantner erweist sich gegen die HA Neckarelz als äußerst treffsicher. Archivfoto: Barth

Männer Landesliga: HA Neckarelz – SG Weinstadt 28:37 (13:15)
Der designierte Meister aus Weinstadt hat sich beim abstiegsbedrohten HA Neckarelz keine Blöße gegeben. Die Gastgeber hielten in der harzfreien Pattberghalle zunächst Schritt mit der SG. Beim 7:6 durch Sören Köhn ging Weinstadt erstmals in Führung, bis zum 17:16 in der 34. Minute war das Spiel jedoch ausgeglichen. Dann zog Weinstadt das Tempo an, baute die Führung binnen fünf Minuten auf vier Tore aus. In der Folge bestimmten die Gäste um den starken Kreisläufer Timo Lederer die Partie und zogen bis zum deutlichen 37:28-Endstand davon.

Christoph Köngeter verletzt

Bemerkenswert: Auch Torhüter Joshua Bobby Gantner steuerte vier Treffer bei – ins leere Tor der Gastgeber, wenn die einen zusätzlichen Feldspieler einsetzten. Ein Wermutstropfen ist die Schulterverletzung von Christoph Köngeter, die sich der Linksaußen bei einer rüden Aktion des Neckarelzer Verteidigers zuzog. Er wird den Weinstädtern vermutlich für einige Wochen fehlen.

SG Weinstadt: Schwegler, Gantner (4); Reber (1), Wilhelm (3/1), Künkele (1), Meyer (2), Boland (4), Lederer (7), Tutsch (6), Dobric, Köhn (3), Stäudle (2), Köngeter (4).

GESCHÄFTSSTELLE

SG Weinstadt Handball
Werkstraße 25
71384 Weinstadt

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage