F3 (KLB): HC Winnenden 3 – SG Weinstadt 3 (16:8) 32:14

Zu ungewohnter Zeit am Samstagabend (20:00 Uhr) gastierte die Frauen 3 in der Alfred-Kärcher-Halle zu Winnenden. Die Weinstädter Frauen 3 fanden bereits zu Beginn schwer ins Spiel, wodurch die erste Halbzeit schleppend voran ging. Durch die Geschwindigkeit der Winnender hatten die Weinstädter Frauen abwehrtechnisch Schwierigkeiten die Gegner in den Griff zu bekommen. Darüber hinaus wurden durch Würfe an Pfosten und Latte auch einige Chancen im Angriff vergeben. Bis zur Halbzeit konnten die Winnender sich dadurch einen Vorsprung erarbeiten.
Die zweite Halbzeit begann etwas koordinierter – die Abwehr der Weinstädter versuchte das schnelle Spiel der Gegnerinnen zu unterbrechen, es wurden Spielmacherinnen Mann-gedeckt und auch die Chancen im Angriff konnten zunächst besser genutzt werden.
Gegen Ende der zweiten Halbzeit merkte man jedoch, dass die Gegner konditionell weit überlegen waren. Ein unglücklicher Zusammenstoß zwischen einer Weinstädterin und einer Winnenderin sorgte 2 Minuten vor Ende nochmals für Aufregung. Wir wünschen beiden Spielerinnen gute Besserung und müssen uns leider mit einer deutlichen Niederlage aus diesem Spiel verabschieden.

J. Reebmann (TW) – L. Kretschmar – N. Heeß (4) – B. Dlapal (2/1) – M. Koch – L. Hasert – N. Sawetzki (1) – J. Juric (2) – N. Fellmeth (2) – C. Dobbertin (3/1) – P. Lisowski – L. Ebner – A- Zimmerle – L. Kugler