Spielt zur Zeit für den TSV Neuhausen/Filder in der dritten Liga: Joshua "Bobby" Gantner. Bild: JMK-Pictures

Joshua „Bobby“ Gantner wechselt zur SG

M1: Die SG Weinstadt wird sich für die kommende Saison auch auf der Torhüterposition verstärken. Vom Drittligisten TSV Neuhausen/Filder wechselt Joshua Gantner, genannt Bobby, ins Remstal.

Bobby wird im Juni 23 Jahre alt und hielt in der Vergangenheit bereits für den TV Bittenfeld, den SV Ossweil und die SF Schwaikheim den Kasten sauber, hat also schon früh Erfahrung in der Württembergliga gesammelt.

Spielte auch schon für die Sportfreunde Schwaikheim in der Württembergliga: Neuzugang Bobby Gantner.

Spielte auch schon für die Sportfreunde Schwaikheim in der Württembergliga: Neuzugang Bobby Gantner.

Sportlicher Leiter Patrick Sayer freut sich über den Neuzugang: „Wir stellen aktuell die beste Defensive der Liga, was nicht zuletzt an den starken Torhüterleistungen von Tristan und Lukas liegt. Leider sind beide beruflich sehr stark eingespannt, weshalb wir bereits seit längerer Zeit nach einer sinnvollen Ergänzung auf der Torhüterposition gesucht haben.“

Patrick Sayer: „Wir sind von seinen Qualitäten restlos überzeugt“

Bereits im vergangenen Jahr standen die Weinstädter Verantwortlichen mit Bobby Gantner in Kontakt, damals entschied sich der junge Torhüter für einen Wechsel in Liga 3. „Unser Kontakt ist nie abgebrochen. Ich freue mich ganz besonders, dass es nun zur neuen Saison gelungen ist ihn nach Weinstadt zu holen, da wir von seinen Qualitäten restlos überzeugt sind“, sagt Patrick Sayer. „Er kennt die Mannschaft und ist regelmäßiger Gast bei unseren Heimspielen. Ich bin mir sicher, dass er sich gut in unser Team einfinden wird und sich die Leistung aller Torhüter durch den Dreikampf noch ein wenig steigern lässt.“

Der 22-Jährige selbst blickt optimistisch auf seine Zukunft bei der SGW: „Das klasse Umfeld und auch die Mannschaft, aus der mir viele Spieler bekannt sind, stimmen mich zuversichtlich. Ich freue mich darauf, das Team mit meinen Fähigkeiten zu unterstützen und die gesteckten Ziele zu erreichen.“

Wie diese Ziele genau aussehen, ist freilich noch unklar, steckt das Landesliga-Team doch mitten im Kampf um die Relegation zum Württembergliga-Aufstieg. Die nächste Hürde will Weinstadt am kommenden Samstag nehmen. Anpfiff beim VfL Waiblingen 2 ist um 18 Uhr in der  Neuen Staufer-Sporthalle.