Toller Auswärtssieg

mJC-VL-1  TSV Wolfschlugen – SG Weinstadt 20:25 (8:14)

Nachdem dem Auswärtsspiel in Herrenberg hätte eigentlich unsere C1 die Mannschaft aus Flein zu Hause empfangen dürfen, dieses Spiel musst aber leider kurzfristig verschoben werden. Die 2 Wochen Pause nutzten das Trainerteam um die Abwehrformation weiterhin zu stabilisieren und zu festigen. Mit unserem neuen Torhüter Paul, der den Treffpunkt verschlafen hatte und unserem Rückraumspieler Malte der sein Trikot daheim vergessen hatte war die Vorbereitung auf das Spiel nicht gerade perfekt. Oder sollte man sagen die Unbekümmertheit unserer C1 zeichnet sie aus.

Angeführt durch einen toll aufgelegten Torhüter Paul und einer Bombenabwehrleistung führte man bereits nach 13 Minuten mit 3:9 und Wolfschlugen sah sich genötigt Ihre 1. Auszeit zu nehmen. Obwohl der Trainer unseres Gegners versucht seine Mannschaft auf die tolle Abwehr der SG einzustellen, gelang es aber unseren Jungs nichts mehr bis zur Halbzeit anzubrennen zu lassen und der Abstand lag weiterhin bei 6 Toren. Überragende Abwehrarbeit, toller Torhüter, gut rausgespielte Tore und schöne Tempogegenstöße waren das ausschlaggebende in Halbzeit 1. In der Halbzeitpause versuchte das Trainerteam der Mannschaft mitzugeben das dieses Spiel noch nicht gewonnen ist, dass man konzentriert bleiben sollte und das die Abwehr heute das entscheidende Kriterium ist.

Und die 2. Halbzeit startete genau wie die 1. Halbzeit, gehaltener Siebenmeter von Paul und im Gegenzug tolles Tor durch unseren wieder stark aufspielenden Ole. Alles roch nach einem souveränen Auswärtssieg und einen ruhigen Mittag. Doch plötzlich war der Wurm drin. Viermal in Folge wurde der Ball einfach verschenkt und der Gegner zu einfachen Toren eingeladen. Und beim Stand von 12:15 nahm das Trainertrio eine Auszeit um die Mannschaft aufzurütteln um das Spiel nicht aus der Hand zu geben. Und jetzt überschlugen sich die Ereignisse, einem sehenswerten Treffer von Urs folgten eine 2 Minuten Strafe für Wolfschlugen und eine Disqualifikation für Wolfschlugen. Diese Überzahl nutzen unser Nachwuchs sehr konsequent aus und zog binnen 6 Minuten auf 13:21 weg. Das Spiel war entschieden.  Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 20:25.

Bereits am kommenden Samstag kommt Herrenberg zu Besuch nach Weinstadt, hier wollen die Jungs die Tabellenführung verteidigen.

Es spielten: Paul, Ole, Malte, Bennet, Henry, Jan, Nicolai, Ivan, Nils, Urs, Niklas, Johan