Frauen Landesliga: Endlich geht es wieder los. Am Samstag startet die SG Weinstadt in die neue Handballsaison. Für unsere Frauen 1 geht es zum Saisonauftakt am Samstag auswärts zum SV Fellbach, Spielbeginn 17.45Uhr.

Nach fast einem Jahr Stillstand steigt langsam wieder die Spannung aufs erste Saisonspiel. Seit über 4 Monaten bereitet sich das Team um Trainertrio Nadir Arif, Kai Franke und Nathalie Hlawatsch auf genau diesen Tag vor. Nach vielen Outdoor Trainingseinheiten seit Ende April waren alle überglücklich ab Mitte Juni wieder die Halle betreten zu dürfen. Nach anfänglichem Herantasten wurde schnell klar: alle haben Bock und wollen Gas geben. Dementsprechend motiviert gestaltete sich das Training und die Freude auf die ersten Trainingsspiele stieg allmählich. So entwickelte sich auch fortan unser Motto für den Rest der Vorbereitung: Um wieder wettbewerbsfähig zu werden müssen wir SPIELEN SPIELEN SPIELEN! Wir konnten uns von Spiel zu Spiel steigern und echte Entwicklungsschritte sehen.

Wir beginnen auswärts

Fast ein Jahr mussten wir auf Punktspiele verzichten und am Samstag geht es endlich wieder um Zählbares. Mit Fellbach begegnet uns eine Mannschaft, die uns noch aus Bezirksligazeiten bekannt ist. In der Landesliga sind wir noch nicht aufeinander getroffen, denn in der vergangenen Saison blieb uns ein Aufeinandertreffen gegen den Bezirksliga Aufsteiger verwehrt. Im ersten Spiel beim SV kommt es für unsere SG Frauen zu einer ersten Standortbestimmung. Die Zwangspause hat in vielen Vereinen große Veränderungen mit sich gezogen, sodass es schwer fällt Prognosen zur Saison und den Platzierungen zu stellen. Daher haben wir einzig auf uns geschaut: WIR haben uns bestmöglichst auf diesen Tag vorbereitet und WIR sind heiß auf das erste Derby der Saison.

Jetzt stehen wir heute hier und fühlen uns so bereit, wie man eben nach so einer unglaublich langen Zeit bereit sein kann. Wir wollen durchstarten und freuen uns einfach unglaublich auf das erste Spiel.

Auf ein spannendes Match mit hoffentlich den ersten zwei Punkten im Gepäck.