Frauen-Landesliga: SG Weinstadt – HABO SG 28:35 (15:15)

Am Samstag fand das letzte Heimspiel unserer ersten Damenmannschaft gegen das Team aus Bottwar statt. In unserer Beutelsbacher Halle hieß es, am letzten Spiel anzuknüpfen und die zwei Punkte daheim zu behalten.

Nach dem Anpfiff war es zunächst ausgeglichen, die Damen der SG waren motiviert das Spiel für sich zu entscheiden. So drückten die Weinstädterinnen aufs Tempo, hielten in der Abwehr zusammen und konnten nach etwa zwölf Minuten eine 4-Tore-Führung ausbauen (7:3). Noch weitere zehn Minuten hielt man die Damen aus dem Bottwartal auf einen 3-Tore Abstand. Dann drehten die Gäste auf und nach einem harten Kampf gingen die Mädels mit einem 15:15 Unentschieden in die Halbzeit.

Die Devise für die zweite Halbzeit war klar. Jetzt nur nicht nachlassen und die zwei Punkte nach Weinstadt holen. Jedoch erwischten die Gäste den besseren Start in die zweite Hälfte und führten schnell mit 16:19. Im weiteren Spielverlauf konnte man diesen Rückstand, durch viele technische Fehler und Inkonsequenz im Abschluss, nicht mehr aufholen. Bis 10 Minuten vor Schluss war in dieser Partie noch alles offen, jedoch gewann das Team aus Bottwar nun endgültig die Oberhand und zog Tor für Tor davon. Man beendete die Partie mit einem 28:35.

Auch wenn dies ein großer Rückschlag kurz vor der Winterpause war ist es wichtig nun den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Das nächste Spiel kommt und darauf müssen wir uns nun gemeinsam konzentrieren, damit die kommenden Punkte nach Weinstadt geholt werden können.

Es spielten: Koch, Hahn (beide Tor); Haselwander(2), Herrmann(1), Hauser(3), Mehmeti(1), Franke(3), Hasametaj(3), Willig(11/3), Schrof, Holzmann(2), Philipp, Wilhelm(1), Pugliese(1).

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage