Männer Württemberg-Liga: SV Remshalden – SG Weinstadt Handball (Samstag 30.11.19) – Nix war’s mit den Punkten zehn und elf. Nach der bitteren Derbypleite gegen den starken VfL Waiblingen geht es nun zum Nachbarn nach Geradstetten. Die Sportvereinigung kommt nach anfänglichen Startschwierigkeiten immer besser ins Rollen und trotzte sogar am Wochenende dem Tabellenführer TSV Alfdorf/Lorch einen Punkt ab.

Die Sportvereinigung im Portrait

Mit einem Punktekonto von 10:12 Punkten und einem ausgeglichenen Torverhältnis von 283:283 Toren rangiert die SV Remshalden auf dem 9. Tabellenplatz. Bisher konnten die Vikings aus Remshalden ein Unentschieden mehr zu verbuchen als die Schwarzgelben Weinstädter. Wie heimstark Remshalden ist, zeigt die Punktausbeute Zuhause. Acht ihrer zehn Pluspunkte haben die Gelbblauen in der heimischen Stegwiesenhalle geholt. Dabei siegte man gegen Waiblingen und trotzte Schmiden und Neuhausen jeweils einen Punkt ab. Aus dem guten Kollektiv stechen vor allem Marian Rascher mit 54 geworfenen Toren und einer beeindruckenden Quote von 85% verwandelter 7-Meter, Rechtsaußen Maxim Gries (30 Tore) und Marvin Klein (26 Tore) heraus. Eine feste Stütze im Team von Alexandr Prasolov und Robert Schönleber ist Tobias Klemm im Tor der Remshaldener.

Derby Klappe die 2.

Binnen vierzehn Tagen stehen die Weinstädter Jungs erneut vor einem Lokalderby. Nach der Niederlage gegen Waiblingen will man sich in Remshalden genauso gut präsentieren – dieses Mal allerdings über die kompletten 60 Minuten. Besonders motiviert werden Christian Tutsch und Christoph Köngeter sein, schließlich haben beide bereits das Trikot der SV Remshalden getragen. Beim letzten Aufeinandertreffen im Pokal vergangene Saison, mussten sich die Waschbären, den damals noch zwei Klassen höher spielenden Remshaldenern, am Ende mit 21:24 knapp geschlagen geben. Die Mannschaft hat sich auf die Remshaldener vorbereitet und ist gewillt in dem Favoriten die Butter vom Brot zu nehmen.

Da Remshalden einen Vorverkauf für dieses Derby für seine Vereinsmitglieder angeboten hat, ist das Lokalderby bereits zu 80% ausverkauft. Wer also an dieser brisanten Begegnung teilnehmen will, sollte rechtzeitig an der Stegwiesenhalle eintreffen.

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage