wE3 (Staffel4): SGW3 – SV Hohenacker-Neustadt 0:3

Direkt nach unserer wE2 startete unsere wE3 in Hohenacker in ihren zweiten Spieltag. Der heutige Gegner war der Heimverein SV Hohenacker-Neustadt.

Gestartet wurde mit Handball. Da Hohenacker eine sehr ballbezogene Abwehr spielte und eher auf das Ball herausfangen spekulierte, taten sich unsere Mädels anfangs etwas schwer. Doch immer mehr gewöhnte man sich daran und man machte es den Hohenacker Mädels von Minute zu Minute schwerer sich den Ball zu holen. Viele schön gespielte Aktionen, konnten nicht durch ein Tor beloht werden. Doch immer wieder fand der Ball doch den Weg ins Tor, was jedes Mal einen großen Jubelschrei aller Mädels zu folge hatte. Am Ende verlor man zwar das Spiel, allerdings haben die Mädels die Devise, immer Spaß zu haben, von Anfang bis Ende mit voller Begeisterung durch gezogen.

Weiter ging es mit Koordination. Voll mit dabei absolvierten die Mädels die Übungen und ließen sich icht einmal von einer unbekannten Übung aus der Bahn werfen. Jedoch musste man sich auch hier geschlagen geben.

Die letzte Disziplin hieß Funinio. Hier zeigten die Mädels, dass sie das Spiel, Handball, auf jeden Fall verstanden haben und konnten somit das ganze Spiel lang mit halten. Trotz Unterzahl in der Abwehr, spielten sie diese Sauber und konnten sich so mehrere Bälle ergattern. Doch trotz aller Bemühungen musst man auch das letzte Spiel an die Mädels des SV abgeben.

Jedoch hat man den Mädels den Spaß am Handball den gaznen Spieltag lang angesehen. Sie setzen um was wir Trainer sagen, damit und dem Willen der Mädels etwas neues zu lernen, machen wir Trainer uns keine Sorgen für die Zukunft.

Es spielten: Charlotte, Enya, Serena, Leni W., Leni E., Jasmin, Glodie