mD1 (BL): SG Weinstadt – HSC Schmiden/Oeffingen 18:29 (10:13)

Mit den Pumas aus Schmiden/Oeffingen gastierte, nach dem TV Bittenfeld, die zweite überragende Mannschaft der Saison in Folge bei den Weinstädter Jungs. Die Devise war die selbe. Genießt dieses Spiel und seht es als Trainingsspiel auf hohem Niveau an.

Mit einer ungewohnt offensiven Abwehrvariante die Schmiden/Oeffingen an den Tag legte, waren die SG-Jungs zuerst übervordert. So sahen sie sich nach4 Minuten bereits mit 1:5 im Hintertreffen. Doch wie schon im Spiel gegen Bittenfeld ließen die Weinstädter nicht die Köpfe hängen, sondern bissen sich ins Spiel. Nach 10 Minuten hieß es nur noch 6:8 aus SG Sicht und der gegnerische Trainer sah sich zu einer Auszeit gezwungen. Diese fruchtete, und Schmiden/Oeffingen konnte sich wieder auf 5 Tore absetzen 7:12. Doch wieder kämpften sich die Gastgeber heran und Max Siepmann war es vorbehalten 3 Sek. vor der Halbzeitsirene mit einem schönen Treffer aus dem Rückraum auf 10:13 zu verkürzen.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste. Die ersten 5 Treffer gingen auf das Konto des Gegners. Dann bissen sich die Jungs wieder in die Partie und konnten den Abstand immer zwischen 5 und 7 Toren halten. Wieder sah sich der Gegner gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Dieses mal jedoch ging der Schuss  nach hinten los. Die ersten zwei Treffer nach der Auszeit gelangen Jonas Keefer. Und so stand es in der 33 Min. nur noch 14:18. Die größere Kaltschnäutzigkeit vor dem Tor legten nun allerdings die Gäste an den Tag. Mit einem 6:1 Lauf erhöhten sie in kürzester Zeit auf 15:24. Leider belohnten sich die SG Jungs für ihre bravouröse Leistung an diesem Tag nicht. In den letzten Minuten ließ man vorne zu viele freie Möglichkeiten liegen (mehrmals sogar zwei Chancen hintereinander), welche Schmiden/Oeffingen zu Kontern nutzte. So endete das ansehnliche, faire und vom Schiedsrichter super geleitete Spiel mit 18:29 und somit um 4-5 Toren zu hoch. Die Vorgabe, mit weniger wie 10 Toren zu verlieren wäre möglich gewesen.

Nun gilt es die bis hierher gezeigten Fortschritte in den nächsten Spielen weiter zu entwickeln, um dann auch mal die Früchte zu ernten. Und sei es in der Rückrunde.

SG Weinstadt: Benedikt (Tor), Nikolai, Ole (1/1), Leo, Jonas (4), Nils(2), Pascalis (1), Johan (1), Simon, Max (7/2), Niklas (1/1), Maximilian (1)

 

GESCHÄFTSSTELLE

SG Weinstadt Handball
Werkstraße 25
71384 Weinstadt

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage