Die Gelb-Schwarzen legten zu Beginn des Spiels mit dem vorwiegend jüngeren Jahrgang auf dem Feld richtig los und so führte man nach gespielten 12 Minuten bereits mit 10:4. Der SG-Express war somit gut ins Rollen gekommen. Das Einwechseln des älteren Jahrgangs im Rückraum machte dort weiter wo die junge Garde aufgehört hatte. Und so zogen die Weinstädterinnen mit sieben Toren in Folge gnadenlos auf 19:4 (28.) davon. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel zu Gunsten der Gastgeber schon entschieden.

Die SG-Mädels zeigten wiederum wie schon gegen den SV Fellbach eine über weite Strecken gute Abwehrleistung. Und wenn mal eine Gegenspielerin entwischte, stand da ja noch unsere Lara im Kasten, die die ein oder andere 100%tige entschärfte. Erfreulich ist auch, dass sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. So waren wir zu keinem Zeitpunkt ausrechenbar und zeigten eine mannschaftlich geschlossene Leistung. Doch vor allem unsere Hannah spielte am heutigen Sonntag wie entfesselt und steuerte alleine sechs Treffer bei. Die 30 Tore Marke wurde wie vom Trainerteam vorgegeben geknackt, trotz mal wieder zahlreicher vergebener Würfe. Somit kam man am Ende zu einem nie gefährdeten 30:10 Sieg.

Die nächsten vier Wochen haben wir spielfrei, bis es am 16.12. schon zum ersten Rückspiel der Runde gegen die Mädels aus Alfdorf/Lorch/Waldhausen kommt.

Es spielten: Lara im Tor, Hannah, Aki, Nina, Lotti, Jana, Lotte, Elena, Nika, Annika und Finia

 

GESCHÄFTSSTELLE

SG Weinstadt Handball
Werkstraße 25
71384 Weinstadt

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage