M1 (LL): TV Flein – SG Weinstadt 25:16 (13:10)

Eine desaströse Angriffsleistung hat der SG Weinstadt im ersten Saisonspiel beim Württembergliga-Absteiger TV Flein eine deutliche Schlappe beschert. Nachdem Weinstadt zur Pause noch auf Schlagdistanz war (13:10), geriet das Team in der zweiten Halbzeit unter die Räder: Gerade einmal sechs Treffer erzielten die Gäste noch bis zum Schlusspfiff.

Das lag zum einen daran, dass die Weinstädter ihr bewährtes Tempospiel vermissen ließen und es dem hochgewachsenen Mittelblock der Fleiner oft viel zu einfach machten, zum anderen an der starken Torhüterleistung des TV-Schlussmanns: Die SG erspielte sich zwar einige gute Torchancen, scheiterte aber zig Male an Philipp Rupprecht. Dass die Weinstädter Abwehrleistung über weite Strecken stimmte und auch Rupprechts Gegenüber Tristan Schwegler eine gute Leistung zeigte, war am Ende ein schwacher Trost für SG-Trainer Olaf Steinke und die mitgereisten Fans.

Gegen den Aufsteiger SG Degmar/Oedheim will es das Team am kommenden Samstag, 20 Uhr, in der Beutelsbacher Halle besser machen.

SG Weinstadt: Schwegler, Zerweck; Reber (1), Wilhelm (3/2), Louis (1), Brianinovic (1), Boland (2), Rühle (2/1), Striebich (2), Lederer, Freidel, Köhn (2), Stäudle, Heueck (2).