Das Ziel war flexibel. Mindestens ein Sieg aus den verbleibenden zwei Spielen im Qualifikationsturnier für die HVW Qualifikation musste her. Und die Mädels lieferten!

SG Weinstadt : SV Remshalden 10 : 15

SG Schorndorf : SG Weinstadt 7 : 11

Gut vorbereitet startete man im ersten Spiel gegen die Favoriten aus Remshalden. Eine gut stehende Abwehr zwang die Remshaldener zu vielen technischen Fehlern. Dieser Vorteil wurde wiederum durch eigene technische Fehler relativiert und die Partie verlief zunächst relativ ausgeglichen. Bis zur Minute 10 hat man sich hervorragend geschlagen, ehe die Remshaldener einige Unkonzentriertheit ausnutzten und sich durch einfache Tore aus dem Positionsangriff und viele Konter sich absetzen konnten. Diesen Rückstand aufzuholen wäre eine Sensation gewesen. Nicht überraschend konnte man diesen Vorsprung allerdings nicht mehr aufholen und verlor am Ende auch verdient gegen ballsicherer, konsequentere und schnellere Spielerinnen aus Remshaden. Obwohl ständig im Rückstand zeigte die wC1 Moral und hat sich nie aufgegeben. Festzuhalten bleibt, dass man einige Zeit mit einem Top-Team aus dem Bezirk nahe Augenhöhe mitgehalten hat.

Die gute Leistung aus dem ersten Spiel wurde vom Trainerteam zwar anerkannt, aber man hat keine Euphorie aufkommen lassen wollen. War es doch das alles entscheidende Spiel gegen den Gastgeber aus Schorndorf, welches über den weiteren Verlauf der HVW Qualifikation entscheidend war. Hochkonzentriert begann man die Partie und konnte sich rasch einige Tore absetzen. Gegen Mitte des Spiels wurde man jedoch unkonzentriert und nachlässig und hat einen 3:8 Vorsprung aus der Hand gegeben. Beim Stand von 7:8 und noch vier Minuten auf der Uhr sah sich das Trainerteam gezwungen eine Auszeit zu nehmen um an die tolle Leistung zu Beginn der Partie zu erinnern. Eindrucksvoll behielt das Team die Nerven und konnte in den letzten Minuten die Partie für sich entscheiden. Warum es zu diesem Einbruch gekommen ist sicherlich noch Thema im Training.

Trotzdem blickt man positiv auf dieses Qualifikationsturnier zurück und auf die kommenden Spiele. Am 04. Juni geht es für die Mädels in die HVW Quali Runde 1. Gegner und Ort stehen momentan noch nicht fest. Das Trainertrio ist stolz auf ihr Team und freut sich auf die weiteren Spiele. Der Weg zur Teilnahme an der Verbandsklasse ist noch steinig, aber die Mädels sind motiviert und mit Ehrgeiz dabei.

Für die SG Weinstadt spielten: Marlene Adler, Mirjam Käfer (beide im Tor), Nina Schneider, Milena Sigle, Ana Lasić, Gina Weitner, Sara Davidovska, Laura Maier, Charlotte Rühle, Paula Hermann, Marica Wagner, Lisa Berkhemer, Valerie Goller

GESCHÄFTSSTELLE

SG Weinstadt Handball
Werkstraße 25
71384 Weinstadt

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage