Die Begegnung zwischen den Frauen 3 der SG Weinstadt und den Stuttgarter Kickers 2 nahm nicht den Lauf wie gewünscht. In der gut besuchten Sporthalle des Königinnen-Charlotte Gymnasium ging es für die Hausherrinnen bei ihrem 5. Spieltag um wegweisende Punkte, welche sie zum Aufstieg benötigten.

Die Bemühungen der SGW Mädels wurden leider nicht belohnt: Sie verloren deutlich mit 30:16.


Sehr motiviert und mit voller Bank starteten wir in die Partie. Das erste Tor fiel für uns und motivierte umso mehr. Schon in den ersten paar Minuten wurde klar, dass wir es mit keinem leichten, sondern sehr laufstarken und in der Abwehr keine Gnade zeigenden Gegner zu tun hatten. Die Weinstädter Damen zeigten eine starke Abwehr, doch die Kickers bestraften jeden kleinen Fehler und unsere Chancenverwertung war einfach zu niedrig. So konnten sich die Gegner bis zur 20. Spielminute auf 13:6 absetzen. Trotz Kämpfen und vielen Ideen ging es mit dem Spielstand von 16:7 in die Halbzeitpause.

Mit neuer Kraft und Motivation ging es in die zweite Hälfte. Das merkten auch die Gegner, die sich daraufhin dafür entschieden mit siebtem Feldspieler zu reagieren und die Tordifferenz wieder erhöhten. Die Weinstädter spielten die Partie als Team zu Ende, konnten aber nichts mehr gegen die stark aufgestellten Kickers ausrichten.

Doch jetzt heißt es sich auf das bevorstehende Heimspiel gegen die HC Winnenden 3 vorzubereiten um dann in heimischer Halle wieder anzugreifen.

Es spielten: J. Staib – K. Sailer (beide Tor) – L. Kretschmar (1) – N. Heeß (1) – N. Sawetzki (2/1) – M. Koch (1) – L. Schaibe (1) – J. Juric – S. Scheuring (1) – N. Fellmeth (4) – C. Sisca (1) – L. Ebner (2) – A. Zimmerle (2) – P. Lisowski

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage