Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit, die Spielrunde 2019/20 begann für uns als Auswärtsspiel beim SC Korb. Doch von Anfang schienen die SG Mädels irgendwie nicht richtig auf der Platte zu sein. In der ungewohnt großen Sporthalle machten die Weinstädterinnen einen technischen Fehler (wie Schritte, Kreis und Abspielfehler) nach dem anderen. Die Würfe wurden anstatt im Tor regelmäßig über und neben das Tor geballert… Puuh. Es war zum Haare raufen und kostete den Trainern sowie den mitgereisten Zuschauern Nerven !

Auch die Abwehr konnte man in der ersten Halbzeit nicht wirklich als Abwehr bezeichnen. Der rote Teppich zum Durchmarschieren wurde regelmäßig ausgerollt und so kam es, dass man zur Halbzeit verdient mit drei Treffern zurücklag (10:13). Korb war zu dem Zeitpunkt die bessere Mannschaft.

Eine laute Ansprache des Trainerteams in der Kabine war nötig, um die Mannschaft aus dem tiefen Dornröschenschlaf zu wecken. Dies fruchtete zu Beginn der zweiten Halbzeit nur bedingt. Nach gespielten sechs Minuten stand es zwar 13:13, doch die technischen Fehler hörten einfach nicht auf. So wechselte immer wieder die Führung und drei Minuten vor Schluss stand man sich wieder mit Unentschieden (18:18) gegenüber. Zwei beherzte Angriffsaktionen reichten aus, um zwei weitere Treffer vorzulegen. Team Dornröschen war endlich aus dem Schlaf erwacht und holte sich in den letzten Minuten einen hart umkämpften Auswärtssieg von 20:18.

Es spielten: Heidi im Tor, Suela, Aki, Nina, Finia, Annika, Lotti, Lotta, Tara und Smilli

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage