wC2 (LL) SG Weinstadt – BW Feldkirch 13:14 (8:6)

Ein aufregendes Wochenende liegt hinter unserer wC2. Abschluss eines erlebnisreichen Wochenendes war Sonntagmittag das Spiel gegen die Mädels des FB Feldkirch. Nach dem Sieg letzte Woche wollte man ein weiteres Mal beweisen, dass man zurecht in der Landesliga spielt. Allerdings verlief das erste Auswärtsspiel der wC2 anfangs so gar nicht nach Plan. Man fand schwer ins Spiel, die Nervosität war deutlich zu spüren und so geriet man schnell mit 4:0 in Rückstand. Doch getreu dem Motto „Aufgeben gibt’s nicht!“ kämpften sich die Mädels ins Spiel zurück. Die Abwehr stand kompakter und man konnte immer wieder Ballgewinne erzielen. Eine bessere Chancenverwertung verhinderte ein besseres Ergebnis zur Halbzeit und so ging man mit eine 8:6-Rückstand in die Kabine.Die Mädels der SG Weinstadt kamen gut aus der Kabine. Von Nervosität nichts mehr zu spüren, schließlich wollten sie nicht umsonst 3,5 Stunden angereist sein. Durch eine tolle Teamleistung in der Abwehr konnte man die Fehlwürfe aus dem Angriff lange gut kompensieren. Leider war es auch in Halbzeit zwei die fehlende Chancenverwertung, ein Quäntchen Glück und die fehlende Erfahrung, die ein besseres Ergebnis verhinderten. Die Mädels aus Weinstadt mussten sich am Ende denkbar knapp geschlagen geben.Dennoch gibt es keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen. Auch wenn wir uns knapp geschlagen geben mussten, haben unsere SG Mädels ein weiteres Mal bewiesen, dass die Landesliga absolut die richtige Liga ist! Mit der Begeisterung am Handball spielen, dem Lernen aus eigenen Fehlern und dem dazugehörigen Ehrgeiz, machen wir Trainer uns keine Sorgen für die kommenden Spiele.

Ein Dank geht wie immer an unsere Eltern, welche in jeder Spielsituation die Mädels lautstark von der Tribüne unterstützt haben.