Vergangenen Sonntag war es endlich soweit: Für unsere wC2-Mädels stand das erste offizielle Landesliga-Spiel der Saison an. Sichtlich nervös aber hochmotiviert gingen die Mädels in die Partie.

Trotz der anfänglichen Nervosität und der ungewohnt defensiven Abwehr des Gegners, zeigten die Mädels von Beginn an, dass sie mehr wollten als nur mitspielen. Schöne Einzelaktionen aus dem Rückraum und toll rausgespielte Chancen wurden erfolgreich genutzt. Durch kurze Phasen der Unruhe oder Unkonzentriertheit konnten die Mädels der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch immer wieder gefährlich nah herankommen. Über das ganze Spiel und vor allem in diesen Phasen stärkte eine überragende Torhüterleistung unseren Mädels den Rücken. So gingen unsere Mädels mit einem 2 Tore Vorsprung in die Kabine.

Halbzeit zwei zeigte ein ähnliches Bild. Unsere Mädels kämpfen und spielten immer wieder schöne Torchancen heraus, die dann auch erfolgreich genutzt wurden. Positiv zu erwähnen ist auch die Abwehrleistung über die gesamten 50 Minuten Spielzeit. Die Mädels unterstützen sich hinten und konnten so samt Torhüter immer wieder schöne Ballgewinne erzwingen.

Mit einem 26:23 haben sich die Mädels ihre Siegespizza mehr als verdient.

Am Ende war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, die zum Sieg geführt hat. Jede Einzelne war bei diesem Spiel unglaublich wichtig und mit diesem Gedanken im Hinterkopf werden wir in die nächsten Spiele starten.

Wir bedanken uns bei den Mädels und Trainern der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch für ein faires Spiel und wünschen der verletzten Spielern alles Gute.

Ein großes Dankeschön an alle Zuschauer die unsere Mädels von der Tribüne lautstark unterstützt haben. Auch ein großes Kompliment an unsere Eltern, welche wieder einen vorbildlichen Dienst absolviert haben.

Mädels, wir Trainer sind unglaublich stolz auf euch und wir freuen uns auf die kommenden Spiele!