M2 (BL): HSG Ca-Mü-Max – SG Weinstadt 2 28:26 (17:14)

Einen ganz schwachen Tag erwischten die Handballer der Zweiten Männermannschaft am Samstagabend beim Schlusslicht aus Cannstatt. Lediglich phasenweise konnte man dem Spiel den eigenen Stempel aufdrücken, ansonsten waren wie schon in der Vorwoche zu viele Fehler ausschlaggebend für die ernüchternde Niederlage. 

Auswärts will es für die Truppe einfach nicht klappen. In den letzten beiden Saisons kommt man übergreifend auf mickrige 3 Punkte. Auch in Cannstatt änderte sich das nicht: Trotz einer guten Trainingswoche bekam das eigentliche Prunkstück, die Abwehr, vor allem im ersten Durchgang keinen Zugriff auf den guten Rückraum der Gastgeber und ließ einfache Gegentreffer zu. Erst nach ca. zehn Spielminuten schien man langsam aufzuwachen und konnte den 8:6-Rückstand trotz Unterzahl in eine 8:11-Führung verwandeln. Auch eine doppelte Unterzahl überstand man mit nur einem Gegentreffer. Bis zur Pause allerdings erlaubte man sich zu viele Fehler, sodass man nach vier Tempogegenstößen plötzlich wieder im Hintertreffen war und die Seiten bei 17:14 getauscht wurden. 

Wie zu Beginn schienen die Weinstädter zehn Minuten zu brauchen, um wieder ins Spiel zu finden. Nach 40 Minuten beim Spielstand von 21:17 konnte man den Eindruck gewinnen, man könnte das Spiel doch noch drehen und erzielte nur 3 Minuten später durch Philipp den Ausgleich. In der Folge gelang immer wieder der Ausgleich; zu einer Führung kam es jedoch durch zu viele eigene Fehler oder in dieser Phase unglücklichen Entscheidungen der Unparteiischen nie. Ein zweifelhafter Strafwurf zugunsten der Cannstatter sorgte letztlich für die Entscheidung. Da an diesem Tag aber fast keiner auf Seiten der Weinstädter in Normalform war, ist diese Niederlage nicht unverdient. 

Nächste Woche hat die Mannschaft nun die Chance zu zeigen, welches Potenzial sie eigentlich hat und den verkorksten Start ins Jahr 2019 auszubügeln. Am Samstag um 16:00 Uhr erwartet man den Tabellenführer aus Winnenden in der Beutelsbacher Hölle. 

Es spielten: Klass, Zerweck; Paul, Hedel, Sigle, Tschirley (4), Zimmermann (2), Louis (4), Widmayer, Rühle (9/4), Baireuther, Heueck (4), Philipp (1), Finzelberg (2)

GESCHÄFTSSTELLE

SG Weinstadt Handball
Werkstraße 25
71384 Weinstadt

© Copyright – SG Weinstadt Handball | Offizielle Homepage