SG Weinstadt – TSV Neuhausen/Fildern 13:5
SG Weinstadt – TG Geislingen 17:10
SG Weinstadt – SSV Dornbirn/Schoren 11:12

Unsere wC1 hat ihr großes Ziel erreicht und spielt in der Saison 18/19 in der HVW-Landesliga. Nach den beiden Siegen in der Vorwoche konnte die Truppe des Trainergespanns Denise Hauser & Thomas Schott auch in der zweiten Runde in Geislingen überzeugen. Gegen die Teams TSV Neuhausen/Fildern und TG Geislingen zeigten die jungen Weinstädterinnen ihre besten Saisonleistungen und konnte beide Spiele souverän für sich entscheiden. Im abschließenden Spiel gegen den Österreichischen Meister SSV Dornbirn/Schoren lag sogar die Überraschung in der Luft, nach großem Kampf mussten sich die Weinstädterinnen dann allerdings knapp geschlagen geben. 

Natürlich wollten die SG-Mädels direkt im ersten Spiel gegen Neuhausen/Fildern den berühmten Sack zu machen und den letzten notwendigen Punkt zur endgültigen LL-Qualifikation einfahren. Hochkonzentriert starteten die SGlerinnen in die Partie und ließen lediglich beim 1:1 noch einmal einen Ausgleich zu. Danach war für Neuhausen gegen die felsenfest und immer einen Schritt schneller agierende SG-Abwehr mit der glänzend aufgelegten Vini Weisser im Tor kein Durchkommen mehr. Bis zur 20. Minute beim Stand von 12:1 dauerte es, bis der Ball wieder im SG-Gehäuse war – da war das Spiel freilich längst entschieden. Zu gut aufgelegt zeigten sich vor allem Lea, Alina und Franka im Angriff mit insgesamt 10 Treffern gegen die körperlich überlegenen Mädels von den Fildern. Dass die letzten Minuten Neuhausen noch etwas Ergebniskorrektur betreiben durfte tat der Freude über die Qualifikation zur Landesliga überhaupt keinen Abbruch! 

Nach kurzer Pause wollten die SG-Mädels, obwohl inzwischen schon die halbe Mannschaft angeschlagen war, auch gegen den Gastgeber aus Geislingen nochmals zeigen, wofür sie in den letzten Wochen so hart und gut trainiert hatten. Die Begegnung startete ausgeglichen, bis zum 5:5 nach 12 Minuten konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil verschaffen. Im weiteren Spielverlauf setzte sich allerdings wie in der Vorwoche die Ausgeglichenheit im SG-Team durch, sodass von allen Positionen Tore erzielt werden konnten, während die Abwehr kaum mehr Torgelegenheiten zuließ. Wenn dann doch mal eine Geislinger Spielerin durchkam war immer noch Vini zur Stelle und zeigte trotz immer stärker werdender Schmerzen erneut eine fantastische Leistung im SG-Gehäuse. Am Ende stand ein deutlicher 17:10-Erfolg zu Buche – die Mädels waren sichtlich froh, sich in der einstündigen Pause etwas erholen zu können.

Im letzten Spiel des Tages warteten die souveränen Neu-Oberligistinnen aus Österreich auf das SG-Team. Obwohl es in der Partie eigentlich um nichts mehr ging, gingen beide Mannschaften von Beginn an engagiert zur Sache. Dornbirn wollte seine weiße Weste behalten, die Weinstädterinnen ihrerseits so lange wie möglich dagegen halten um vielleicht doch eine kleine Überraschung möglich zu machen. Lavinia konnte, nachdem sie sich durch die beiden ersten Spiele gekämpft hatte, verletzungsbedingt nicht mehr auflaufen. Katja Rühle sprang ein, machte ihre Sache mehr als ordentlich und konnte einige Bälle des Gegners entschärfen. Der Kräfteverschleiß der ersten beiden Spiele machte sich auf SG-Seite allerdings zunächst bemerkbar, der Spielverlauf ähnelte bis zum 3:7 nach 9 Minuten dem der Vorwoche. Das Team mobilisierte nun die letzten Reserven, in der Abwehr wurde um jeden Ball gekämpft und vorne die Gästeabwehr immer wieder vor Probleme gestellt. Zwei schöne Rückraumtreffer durch Natalie Lumm brachten tatsächlich nach 19 Minuten den 9:9-Ausgleich für die SG. Dornbirn zeigte sich in der Schlussphase dann aber doch etwas abgezockter und brachte den Sieg mit 12:11 über die Zeit. Die Enttäuschung über die Niederlage hielt sich auf SG-Seiten dann auch in Grenzen, schließlich zeigte die Partie, dass man auch gegen Oberliga-Teams phasenweise mithalten kann. Die junge Mannschaft hat sich nach gerade mal 10 Wochen gemeinsamen Trainings jetzt schon zu einem tollen Team entwickelt hat, in dem jede für jeden kämpft. Der Star ist die Mannschaft und wird in der neuen Saison den Trainern, Eltern und SG-Fans noch viel Freude bereiten! Wir Sind Weinstadt!!!

Die SG-Mädels danken ihren Trikot-Sponsoren Klaus Vossler Steuerberatung, Gärtnerei Gräter für ihre Unterstützung und Kraus & Hampp Textildruck für das gesponsorte Landesliga-Eis direkt nach dem erfolgreichen Spieltag in Geislingen!

Am Dienstag geht es nun erstmal als Vorbereitung zum Beachturnier am 30. Juni – wieder in Geislingen – zum Beach-Training nach Bartenbach, nach den intensiven Hallentrainings nun eine willkommene Abwechslung für die Mädels!

SG Weinstadt: Lavinia Weißer (Tor 1. u. 2. Spiel), Katja Rühle (Tor 3. Spiel); Anna Vogl (2), Larissa Wernert (1), Melina Oesterle (1), Lea Johansen (6/2), Natalie Lumm (5), Alina Jöckel (6), Julie Gräter (5), Franka Schott (9), Lea Gabler (4/2), Katja Rühle (2)