Vielversprechender Auftakt trotz zweier Niederlagen

mE1: SV Fellbach – SG Weinstadt 18:12; SG Weinstadt – SC Korb 9:13

Trotz zweier Niederlagen war es ein vielversprechender Auftakt in die neue Saison. Eine Saison, welche für alle Neuland ist. Zum ersten Mal ging es im 6+1 Modus 2 x 12,5 Minuten über das gesamte Spielfeld. Mit Fellbach und Korb traf man zudem gleich auf die beiden besten Mannschaften der letzten Saison, welche auch das Bezirksspielfest unter sich ausgemacht hatten.

Dass sich Fellbach und Korb in diesem Modus bestens auskennen und schon länger spielen, merkte man schon im ersten Spiel, als sie aufeinandertrafen. Ein für E-Jugendverhältnisse schnelles und gutes Spiel. Dies war ein guter Anschauungsunterricht für unsere Jungs. Und sie machten es wirklich gut. Zumal aus der E1 nur 4 Spieler zur Verfügung standen. Aus der E2 (Moritz und Felix) und der E3 (Leon und Jan) halfen jeweils 2 Spieler aus. Ganz großes Lob an Euch! Ihr habt das super gemacht.

Hatte man im ersten Spiel gegen Fellbach noch den Anfang verschlafen, gelang es die 2. Halbzeit zu gewinnen. Nach einer 10 minütigen Pause ging es dann schon gegen den SC Korb weiter. Diese kurze Pause merkte man leider gegen Ende, als den Jungs einfach die Puste ausging und dies Korb clever zu nutzen wusste.

Jungs, überhaupt kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Ihr habt nun gesehen wie es läuft, habt bravourös gekämpft und dagegen gehalten. Darauf lässt sich aufbauen.

SG Weinstadt: Benedikt, Niklas, Urs, Max, Felix, Moritz, Leon und Jan

5. Platz bei Turnier in Sontheim

Am Sonntagmorgen ging es zu nachtschlafender Zeit zum Turnier in Sontheim/Brenz. Leider gingen wir – dem frühen Aufstehen entsprechend – etwas verschlafen in unser erstes Spiel gegen den späteren Turniersieger SG Lauterstein, Treffelhausen und Böhmenkirch. Folgerichtig lagen wir zur Halbzeit 0:5 zurück. In der zweiten Halbzeit bekamen die Jungs den Kopf langsam frei und konnten diese dann auch offen gestalten. Trotzdem ging das erste Spiel aber 4:9 verloren. Im zweiten Spiel kam die Angriffsmaschinerie ins Rollen und so konnte die Begegnung gegen den TV Lauingen entspannt mit 13:3 gewonnen werden. Ins letzte Vorrundenspiel gegen den VFL Günzburg 1 gingen wir aufgrund der ausführlichen Gegneranalyse (Danke an Alexander Driehaus) taktisch bestens eingestellt. Der beste Spieler des Gegners wurde in enge Manndeckung genommen (das war Spitze Simon) und der gegnerische Torwart hatte gegen unsere platzierten Würfe keine Chance. Am Ende stand ein souveräner 15:7 Sieg und der Einzug in die nächste Runde.

Hier hatten wir es mit den Zweiten der anderen beiden Gruppen zu tun.  Im Spiel gegen den TV Gundelfingen konnten wir von Beginn unsere bessere Spielanlage in Tore umsetzen. Das Spiel ging sicher mit 10:4 an uns. Im letzten Spiel trafen wir dann auf eine körperlich überlegene HSG Oberkochen. Ehe wir uns versahen, lagen wir 0:4 zurück. Wer jetzt aber dachte, wir würden uns ergeben, sah sich getäuscht. Die Jungs mobilisierten die letzten Kräfte und wehrten sich. Eine klasse kämpferische Leistung mit am Ende einigen Blessuren (David und Ole mussten nach harten Attacken ausgewechselt werden – gute Besserung) wurde leider nicht belohnt. Wir verloren unglücklich mit 5:6, konnten aber trotzdem sehr stolz auf unsere Leistung sein. Nach dem Spiel stellte sich noch heraus, dass unser Torwart Beni von einer Biene gestochen wurde. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, das Spiel zu Ende zu bringen.

Einen Dank auch an die Eltern, die die lange Anreise auf sich genommen haben und ein super Fanclub waren.

Jungs, das war eine tolle Leistung, Eltern und Trainer sind stolz auf Euch.

Es spielten: Beni Starkloff (Tor), Nicolai Knist, Lion Eppler, Ole Herrmann, Max Hermle, Simon Driehaus, Urs Friedrich, David Conzelmann und Niklas Braun

mE 1 erfolgreich beim Bezirksspielfest 2017

Am Sonntag, 25.06. fand das sehr gut organisierte Bezirksspielfest in Remshalden-Grunbach statt. Zu Beginn ging es um 10:00 mit Leichtathletik los. 50m-Lauf, Standweitsprung und Weitwurf waren die Aufgaben. Am schnellsten die 50m hinter sich gebracht hat Simon Driehaus, am weitesten gesprungen ist Benedikt Starkloff und am weitesten geworfen hat Ole Herrmann. Insgesamt haben alle hervorragenden Leistungen gezeigt. Anschließend ging es sofort in die Halle zu den Koordinationsaufgaben. Ungewohnte Übungen, welche mit Bravour gemeistert wurden (sollte sich am Ende noch als entscheidend herausstellen).

Dann ging es endlich mit dem Handballspielen los. Als erstes trafen die SG Jungs auf Alfdorf/Lorch. Nach etwas zähem Beginn setzten sich die Jungs dann aber ganz allmählich ab und gewannen die erste Begegnung recht souverän mit 9:5. Im 2. Spiel ging es gegen Stammheim/Zuffenhausen. Nach starkem Beginn und einer raschen 4:1 Führung ging plötzlich nichts mehr. Unkontrollierte Abspiele, schlechte Würfe und kein Abwehrverhalten brachten Stammheim/Zuffenhausen unnötigerweise zurück ins Spiel. Am Ende reichte es noch zu einem 7:5 Sieg. Als dritter Gegner wartete der SV Remshalden. Diesmal wurden die Vorgaben der Trainer perfekt umgesetzt und Remshalden eindrucksvoll mit 18:6 besiegt. Der letzte Gegner hieß Gablenberg/Gaisburg. Auch hier begannen die Jungs da, wo sie gegen Remshalden aufgehört hatten. Doch dann trat ein Mann in Erscheinung, der eigentlich dann am Besten ist, wenn man ihn nicht bemerkt. Eine kuriose und lächerliche Entscheidung nach der anderen – und immer gegen die SG – 5 Zeitstrafen hintereinander (und selbst der gegnerische Trainer wusste nicht warum) brachten die Jungs komplett aus dem Tritt. Die Krönung war das letzte Tor, welches klar im Kreis stehend erzielt wurde. Es war der Treffer zum 9:8 Sieg für GaGa.

Würde es dennoch zum Gruppensieg reichen? Schließlich kam nur der erste ins Halbfinale. Nach Auswertung der Leichtathletik und Koordination (klar besser wie GaGa) stand dann fest, dass es reichen würde.

Im Halbfinale ging es nun, wie schon beim Turnier in Hohenacker vor einer Woche, wieder gegen den SC Korb. In Hohenacker noch chancenlos (1:7) sollte jetzt die Revanche her. Und der Beginn war vielversprechend. Je länger das Spiel dauerte machte sich jedoch der lange Tag und der Kräfteverschleiß bemerkbar. Korb hatte hier einfach die größere Bank und konnte immer wieder ausgeruhte Spieler bringen. Am Ende war Korb mit 10:7 ein verdienter Sieger.

Als Fazit muss gesagt werden, dass die Jungs eine ganz tolle Entwicklung nehmen (vieles konnte man heute schon beobachten) und wir freuen uns, dass wir an den Schwächen noch weiter mit Euch arbeiten dürfen 🙂

Für die SG am Ball: Benedikt Starkloff, Niklas Braun, Ole Herrmann, Simon Driehaus, Max Hermle, Nicolai Knist, Lion Eppler, David Conzelmann, Urs Friedrich

mE1, letzter Spieltag, letzter Sieg in Stuttgart-Möhringen

An unserem letzten Spieltag waren wir in Stuttgart-Möhringen zu Gast. Unser Gegner hieß heute – SV Stuttgarter Kickers. Wir begannen mit
4+1 Handball. Ein heiß umkämpftes Spiel begann, bei dem wir mal vorne, dann aber auch wieder hinten lagen. Sehr schnell erkannten wir, dass unsere wirkliche Chance in der Anzahl der Torschützen besteht……

Weiterlesen

Leider wieder nicht geklappt

mE1 Beutelsbach – HSC Schmiden/Oeffingen 1:2

Schade und unnötige Niederlage, so könnte man das Ergebnis des den heutigen Spieltags in Neustadt bezeichnen.

Unser Gegner war der HSC Schmiden-Oeffingen. Wir begannen mit Parteiball. Nach anfänglicher Unsicherheit kamen die Jungs schnell und gut ins Spiel. Verheerend war leider die Torausbeute. Ohne Not wurden selbst einfachste Bälle verworfen…

Weiterlesen

Engagiert erkämpfter 3:0 Sieg gegen SG Heumaden-Sillenbuch

E1-Jugend männlich, Beutelsbach gegen Heumaden-Sillenbuch

Am 4. Advent waren wir zu Gast in der schönen Alfred Kärcher Sporthalle in Winnenden. Unser Gegner war an diesem Tag Heumaden-Sillenbuch.

Wir starteten mit der Koordination und mussten schon an der ersten Übung feststellen, dass uns heute nichts geschenkt wird. Allerdingst steigerten sich unsere Jungs von Übung zu Übung, teilweise mit persönlichen Bestleistungen. Wir sollten erst ganz am Ende der Veranstaltung erfahren, dass wir im direkten Vergleich die Koordination gewonnen haben. Weiterlesen

Leider nicht erfolgreich. Fehlende Trainingszeiten haben sich bemerkbar gemacht.

Beim Heimspieltag in Endersbach hieß unser Gegner JSG Hohenacker-Neustadt.

Als erstes von insgesamt drei Duellen an diesem Tag haben wir mit dem 4+1 Handballspiel begonnen……… Weiterlesen

Deutlicher 3 : 0 Sieg der männl. E-Jugend SG1 gegen SG Schorndorf

oeffingen-handballEinen genialen Start in die neue Saison am ersten Spieltag hatten die Jungs der SG1 in der männlichen E-Jugend.

Trotz Trainingsausfällen am Mittwoch wegen Blutspenden und am Donnerstag wegen der Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten, waren unsere Jungs hoch konzentriert gestartet.

In dieser Saison gibt es neue Spielformen und neue Koordinationsübungen. Eine dieser Spielformen nennt sich „Turmball„…. Weiterlesen

männl E-Jugend der SG1 Beutelsbach, toller 4. Platz beim Turnier der CaMüMax

Zu einer wahren Hitzeschlacht artete das Turnier bei der CaMüMax in Stgt. Münster hinaus.
Wir hatten 3 Gruppenspiele, die wir alle nach anfänglichen Unsicherheiten mit einer schönen gemeinsamen Mannschaftsleistung gewinnen konnten….

Weiterlesen

Bezirksspielfest der männlichen E-Jugend in Grunbach

Am Sonntag waren die männlichen E-Jugendmannschaften (E1, E2 und E3) beim Bezirksspielfest in Grunbach im Einsatz.

Die E2 hatte es im 1. Spiel mit der EK Winnenden 1 zu tun. Nach spannendem Kampf endete dieses Spiel 2:2 unentschieden. Nach einem schnellen 0:2 Rückstand kämpften sich die Jungs ins Spiel und konnten durch Niklas Braun ausgleichen.

Im zweiten Spiel war der HSV Stammheim-Zuffenhausen 1 der Gegner. Diesmal von Anfang an hellwach und mit der nötigen Aggressivität kaufte man dem Gegner schnell den Schneid ab. Am Ende stand ein deutlicher 9:2 Sieg.

Das dritte Spiel gegen die TSF Welzheim 1 war dann leider wieder ein Rückschritt. Diesmal ohne Aggressivität und Laufbereitschaft setzte es eine 0:4 Niederlage.

Da zwischendurch auch Koordinationsübungen und Leichtathletik auf dem Programm stand, wo die Ergebnisse ebenfalls in die Wertung kommen reichte es hinter der EK Winnenden 1 auf den zweiten Gruppenplatz. Dies bedeutete ein weiteres Spiel im Viertelfinale gegen die JSG Hohenacker-Neustadt. Beim Turnier vor einer Woche noch völlig chancenlos, zeigten die Jungs diesmal ein klasse Spiel und stellten den Gegner vor schwierige Aufgaben. Am Ende ging dieses Spiel zwar mit 4:10 verloren, war aber dennoch eine deutliche Leistungssteigerung ggü. dem Turnier der Vorwoche.

Damit war das Bezirksspielfest für die E2 beendet und die E3 trat auf den Plan.

Leider fing es pünklich zu den E3 Spielen zu schütten an. Nach einer langen Unterbrechung entschied sich die Turnierleitung die Koordinationsübungen in der Halle ab zu bauen und die Spiele in die Halle zu verlegen. Somit konnte jede Mannschaft wenigstens zwei Spiele absolvieren.

Und das tat die E3 in einer überraschenden Art und Weise. Gegen den SC Korb 3 gab es einen knappen 4:3 Sieg, wobei nach einer 4:0 Führung ein wenig der Schlendrian einkehrte.

Auch das zweite Spiel konnte die E3 erfolgreich gestalten. Gegend die SF Schwaikheim 3 gab es einen ungefährdeten 8:5 Sieg. Der Jubel kannte danach keine Grenzen.

Jungs, der E2 und E3, darauf lässt sich aufbauen.

Für die E2 am Ball waren: Lennard Eppler, Tim Klingler, Emil Ellwanger, Samuel Hirt, Leo Oberhaus, Benedikt Starkloff, Niklas Braun, Ole Herrmann

Für die E3 waren am Ball: Johann Kary, Lion Eppler, Max Hermle, Samuel Off, Max Mayer, David Mayer, Aaron Pfitzenmaier, Martin Fritz, Jakob Schwegler