Starke 2. Halbzeit sichert Auftaktsieg

wD1 (BL): TV Stetten – SG Weinstadt 18:25 (8:8) Mit Spannung erwartet wurde das erste Rundenspiel der D1-Mädels in der Bezirksliga gegen den Nachbarn aus Stetten. Im Finale des Bezirksspielfestes konnte die SG im Juli einen knappen Sieg einfahren, die Frage war nun, welches Team besser aus der langen Sommerferienpause starten würde. Beide Teams starteten […]

Zweiter Platz in Möglingen

SGW – EK Winnenden 18:0
SGW – HC Oppenweiler/Backnang 13:6
SGW – FrischAuf Göppingen 8:3
SGW – SG Schozach/Bottwartal 11:13

Das sehr gut besetzte Turnier in Möglingen sollte für die D1-Mädels dazu dienen, nach der langen Sommerpause möglichst schnell wieder den Rhythmus für die anstehende Bezirksliga-Runde zu finden, stehen doch in den nächsten drei Wochen gleich die Spiele gegen die Top-Teams aus dem Bezirk Stetten, Kickers und Fellbach auf dem Programm.

Dass die Mädels jetzt fast sieben Wochen kein gemeinsames Training mehr hatten war zwar deutlich zu erkennen, dennoch steigerten sie sich von Spiel zu Spiel in der Vorrunde. Nach dem einseitigen 18:0-Sieg gegen Winnenden kam in der zweiten Begegnung zunehmend wieder Sicherheit ins Spiel der Mädels und nach munteren Ein- und Auswechselungen während der nur 12-minütigen Spielzeit stand auch gegen Oppenweiler/Backnang ein ungefährdeter 13:6-Sieg auf der Anzeigentafel. Im letzten Gruppenspiel war vor allem in der Abwehr nochmals eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen, was letztlich gegen den Bundesliga-Nachwuchs von FrischAuf Göppingen ein 8:3 bedeutete und damit der direkte Einzug ins Finale geschafft war.

Dort ging es gegen die wieselflinken Mädels der SG Schozach/Bottwartal – die Mannschaft gegen die die SG im April beim Turnier in Aalen ihre bislang einzige Niederlage in der D-Jugend hinnehmen musste. Voll motiviert ging es von Beginn an zur Sache, beiden Teams war nicht anzumerken, dass sie bereits drei Spiele in den Knochen hatten. D-Jugend-Tempohandball vom Feinsten auf beiden Seiten wurde den Zuschauern von den beiden besten Mannschaften des Turniers geboten. Die SG-Mädels kamen etwas besser ins Spiel und schafften es durch große Laufbereitschaft und variables Spiel im Angriff sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Dieser hielt bis zum 11:10 eine Minute vor Schluss an, die Bottwartal-Mädels wendeten allerdings durch drei Treffer in Folge das Blatt und konnten so als glücklicher aber verdienter Turniersieger das Spiel für sich entscheiden. Nach der kurzen Enttäuschung, nach so langer Zeit mal wieder ein Spiel verloren zu haben überwog dann doch die Freude im SG-Lager, nach der langen handballfreien Zeit ein tolles Finale abgeliefert und damit den 2. Platz erreicht zu haben.

Mit Spannung werden jetzt die ersten Rundenspiele erwartet, der Auftritt von heute macht jedenfalls Lust auf mehr. Bereits am Sonntag kommt es zum Lokalderby gegen den TV Stetten – hoffentlich nach dem als Bezirksfestspielsieger vom HVW gesponsorten Tripsdrill-Besuch am Samstag noch mit genügend Energie um hier den ersten Saisonsieg einzufahren.

Für die SGW am Ball: Lara Roll, Julie Gräter, Lea Johansen, Lara Stiebing, Melina Oesterle, Franka Schott, Jana Paasch, Alina Jöckel, Natalie Lumm, Lotte Kress, Annika Walz und Hannah Böttcher

Link zum >>>Bericht der Bottwartal-Mädels

Saisonvorschau wD1: Voller Vorfreude in die Bezirksliga

Eine spannende Runde dürfte die neuformierte weibliche D1 in der Saison 2017/2018 erwarten. Das 12er-Team setzt sich aus sieben Spielerinnen mit D-Jugend-Erfahrung (2005er) und fünf 2006ern zusammen.

In unglaublich kurzer Zeit hat sich die Mannschaft seit April zu einem eingeschworenen Team gemausert und bereitet dem ebenfalls neuen Trainerteam Nine Sigle und Thomas Schott wahnsinnig viel Spaß. Die Mädels sprühen vor Ehrgeiz im Training und entwickeln sich mit rasantem Tempo handballerisch weiter. Belohnt haben sie sich bereits mit drei Turniersiegen – mit dem Höhepunkt Bezirksspielfestsieger und damit der Einladung nach Tripsdrill zum „Tag des Handballs“ – und der Qualifikation zur Bezirksliga, der höchstmöglichen Spielklasse in der D-Jugend. Darüber hinaus wurden fünf Mädels in die Bezirksfördergruppe gesichtet, damit stellt die SG Weinstadt dort die meisten Spielerinnen.

Natürlich wollen die Mädels in der Runde „oben mitspielen“, uns Trainern geht es in erster Linie darum, die D-Jugend-spezifischen handballerischen Grundtechniken (Fangen, Werfen, Täuschungen, Abwehrverhalten in der 1:5-Abwehr) zu vermitteln und zu verbessern und jede Einzelne bestmöglich zu fördern. Die drei Trainingseinheiten pro Woche haben gezeigt, dass wir zusammen mit den trainingseifrigen Mädels auf dem besten Weg sind, dieses Ziel zu erreichen. Mit den Eltern, die ebenfalls mit vollem Einsatz auf der Tribüne anfeuern, freuen wir uns auf eine spannende Runde in der 7er-Staffel mit sicher unterhaltsamen Spielen gegen die stärksten Teams des Bezirks.

Mit an Bord sind: Hannah Böttcher, Julie Gräter, Alina Jöckel, Lea Johanssen, Lotte Kress, Natalie Lumm, Melina Oesterle, Jana Paasch, Lara Roll, Franka Schott, Lara Stiebung und Annika Walz

Letztes Heimspiel, letztes Spiel der Saison

wD1 (BL): SG Weinstadt 1  –  VfL Waiblingen 29 : 25 (14:12) 

Das letzte Heimspiel und Rundenspiel ging gegen Waiblingen. Waiblingen hatte viele Verletzte und Kranke zu beklagen und kam so mit einer leicht geschwächten Mannschaft zu uns. In der Kabinenansprache von uns Trainern wurde darauf nochmal hingewiesen, diese Mannschaft  nicht zu unterschätzen.

Waiblingen konnte zwar nur ein mal in Führung gehen (0:1). Danach gingen wir in Führung und gaben sie auch nicht mehr her. Trotzdem war es alles im allen kein schönes Spiel von uns. In der Abwehr ging man nicht konsequent genug ran und ließ so unseren Torwart Lara etwas im Stich.

Und vorne im Angriff, war es sehr statisch und dazu kamen noch etliche Fehlpässe. Trotz alle dem, gaben sich unsere SG Mädels nie auf und kämpften sich immer wieder in die Partie zurück und zum Schluß ging dann doch der Sieg an uns. (29 :25).

Mädels es hat echt ganz viel Spaß und Freude gemacht euch zu trainieren. Wir wünschen allen Mädels die in die C- Jugend hoch gehen , alles gute macht weiter so. Und allen Mädels die in der D-Jugend bleiben und D1 werden auch ganz viel Erfolg und Spaß mit euren zwei neuen Trainern. Janine und ich freuen uns dann in der nächsten Saison auf die D2 Mädels.

Und meinem langjährigen Trainerkollegen Thomas Wunderlich wünsche ich viel Langeweile so ohne Handball. War echt ne tolle Zeit mit dir und ich hoffe wir sehen dich oft in der Halle als Fan.

Dann auch ein großes Dankeschön an alle Eltern die uns Trainer immer sehr Tatkräftig unterstützt haben. Und die Mannschaft immer angefeuert haben.

Es spielten: Lara (Tor), Kira (9), Lea G. (7), Kim (2), Katja (3), Larissa, Lea J., Franka (6), Julie (1), Melina (1)

Ein weiterer Auswärtssieg geholt!!

wD1 (BL): SV Stuttgarter-Kickers – SG Weinstadt 1 (7:7)  13:17

Am Sonntagmittag zur besten Kaffeezeit, fuhr die weibl. D1 nach Möhringen um dort gegen Stgt. -Kickers das Rückspiel zu spielen. Vor unserem Spiel war noch ein E-Jugendspieltag voll im Gange und so fing unser Spiel gleich mal 5 Minuten später an. Das störte unsere Mädels aber nicht. Sie waren gleich von Anfang an hoch konzentriert und hielten gut dagegen. Man spielte sich gute Chacen heraus die leider nicht alle den Weg zum Tor fanden. In der Abwehr klappte das Übergeben und Übernhemen mit jeder Minute länger, immer besser und so ging man mit einem gerechten 7:7 in die Pause.

In der Halbzeitpause mussten wir Trainer gar nicht viel korrigieren bzw. sagen. Man merkte allen Mädels an, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Am Anfang der zweiten Halbzeit ging das Spiel genauso ausgeglichen weiter wie in der ersten Halbzeit. Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnte man sich ein 3 Tore Vorspung erspielen, den die Mädels auch nicht mehr abgaben. Und somit ging dieser Sieg verdient an unsere SG Mädels mit 13:17.

Mädels toll gemacht! Und wie man sieht , wenn die Körpersprache von Anfang an stimmt, klappt es auch mit dem Sieg.

Es spielten: Lara(Tor), Kira(7), Lea G.(1), Lea J.(1), Kim, Larissa(1), Julie, Alina(3), Melina, Franka(2), Katja(2)

weibl. D1: Auswärtsspiel gewonnen!!

EK Winnenden –  SG Weinstadt 1 (7:8) 17:21

Am Sonntag 12.3. fuhr man nach längerer Spielpause zum Auswärtsspiel nach Winnenden. Da es der Tabellenletzte war, rechnete man sich berechtigte Chancen aus auf einen Sieg. Allerdings merkte man auch an, diesen Gegner bitte nicht zu unterschätzen. Doch leider lief in den ersten 5 Minuten nichts so wie wir es uns vorgenommen haben. Vorne im Angriff war Standhandball angesagt, gepaart mit technischen Fehlern. Hier war dringend ein Time-Out notwendig um die Mannschaft nochmals daran zu erinnern, was in der Besprechung gesagt wurde.

Von nun an war die Mannschaft wach und legte los, bis zu einem 1:6 Vorsprung. Doch nun nahm der Gastgeber  Time-Out und das nahm uns dann doch wieder den Schwung weg. Und so ließ man Winnenden auf 7:7 heran kommen. Man ging dann in die Halbzeitpause mit einer knappen 7:8 Führung.

In der Pause sprach man alles nochmal an, was besser laufen sollte. Und die Mannschaft zeigte auch gleich, dass sie gewillt war das Spiel nach Hause zu bringen. Doch auch jetzt ließ man die Winnender immer wieder gefährlich nahe ran kommen. Doch die Führung gab die SG in der zweiten Halbzeit nicht mehr ab. Somit gewannen die Weinstädter das Spiel alles im allem doch verdient mit 17:21.

Danke auch für die tolle lautstarke Unterstützung der wieder zahlreich mitgereisten Eltern.

Es spielten: Lara(Tor), Kira(9/3), Kim(1), Lea G.(7), Franka, Lea J., Katja(1), Lorena(1), Alina(2), Julie, Larissa

Toller Kampf gegen den Spitzenreiter

wD1 (BL)  SG Weinstadt1 – Hbi Weilimdorf/Feuerbach  20 : 28  ( 9 : 15 )

Zum vorgezogenen Punktspiel gegen die HBi traf man sich am Samstagnachmittag in der Beutelsbacher Halle. Das Team hatte sich vorgenommen den Tabellenführer zu ärgern und es besser zu machen als im Hinspiel, das mit 18 : 28 Toren verloren wurde. Allerdings verlief der Anfang des Spiels ziemlich schleppend. Viele Fehlpässe und wenig Bewegung waren hierfür der Anlass. Meist war bei der gut stehenden Abwehr des Gegners Endstation die die Zuspiele abfing und sofort in Konter umdrehte. So handelte sich die Mannschaft viele leichte Gegentore schon zu Beginn des Spiels ein. Nach einem Timeout unsererseits lief es dann etwas besser. Die Fehlpassquote verringerte sich und so langsam kam Bewegung ins Spiel. Nun kam man frei zum Abschluss, scheiterte aber am Auswahltorwart der HBi oder am Pfosten. So ging es mit  9 : 15 in die Halbzeitpause. In der Pause wurde das Team wieder aufgebaut und Pizzaessen  für bestimmte Ergebnisse ausgehandelt. Allerdings wurde auch erklärt wo die Torfrau Ihre Schwachstellen hat und das die Laufbereitschaft und das Teamspiel sich unbedingt verbessern muss. Dies wurde nun in der 2. HZ umgesetzt. Jetzt sah man präzise Zuspiele zu dem im freien Raum stehenden Spieler und zielsichere Torabschlüsse. Das Tempo wurde erhöht und in der Rückwärtsbewegung fing man viele Pässe des Gegners ab und konnte so schnell wieder auf Angriff umschalten. Die Abwehr packte nun auch entschlossener zu, in diesem von beiden Seiten fair geführten Spiel. Zwar schossen die beiden besten Spielerinnen der Hbi insgesamt 23 Tore, aber bei der SG standen am Ende 7 verschiedene Schützen zu Buche. Dies spricht auch von einer geschlossenen Teamleistung. Am Ende ging das Spiel dann doch mit 20 : 28 verloren. Die Mannschaft gab sich heute keineswegs auf und stemmte sich gegen eine Niederlage. Sie sollte allerdings nicht immer von vornherein an sich zweifeln wenn es am Anfang mal nicht so läuft wie geplant. Von der E-Jugend durfte heut Annika D1 Luft schnuppern und hat ihre Sache gut gemacht. Nun ist eine längere Pause bevor es am 12.3. gegen den Tabellenletzten EK Winnenden geht. Dank an alle Eltern für die Unterstützung.

Es Spielten: Lara (Tor), Franka(1), Larissa, Kira(7), Melina(1), Lea J. (4), Annika, Alina(2), Kim(1), Julie, Lea G.(4)

Weibl. D1: Trotz Rückstand nie aufgegeben!!

SG Weinstadt 1 – SV Stgt./Kickers (9:16) 21:26

Obwohl wir die letzten zwei Wochen krankheitsbedingt deutlich dezimiert waren, waren wir heute fast follzählig. Leider fiel unsere Torhüterin Lara immer noch aus weswegen Hannah Böttcher aus der E-Jugend ihr erstes komplettes Spiel im Tor der weibl. D1 absolvierte. Auch Jana Paasch hatte heute ihr Debüt in der D1. Alle Beide schlugen sich wacker und zeigte was in ihnen steckte.

Wir starteten gut und führten schnell 1:0, doch dann war der Wurm drin. Die Konzentration war verloren und es wurde recht durcheinander gespielt. Nach 9 Minuten lagen wir ruck zuck 3:8 hinten. Doch dann rafften sich unsere Mädels wieder auf, motivierten sich gegenseitig und schon lief es besser. Sobald sie zusammen spielten, spielten sie die Mädels der Stugarter Kickers einfach aus und man kam frei zum Schuss. Auch die Abwehr lief jetzt besser. Übergeben übernehmen lief einwandfrei und die Kickers hatten deutlich mehr Schwierigkeiten sich zum Tor durch zu kämpfen.

Doch trotz allem Kampf konnte man den am Anfang eingehandelten Abstand nicht mehr aufholen , obwohl wir die zweite Halbzeit gewinnen konnten, somit verloren wir mit 21:26.

Es spielten: Franka(3), Lorena, Larissa(1), Kira(6), Melina, Lea J., Katja(1), Alina(2), Kim(1), Julie(1), Lea G.(6), Jana, Hannah(Tor)

Autorin: Janine Franke

Guter Auftritt der wD1, trotz Niederlage

wD1 (BL)  SG Schorndorf – SG Weinstadt  35 : 18  (17 : 9)

Sehr übersichtlich war es am Sonntagvormittag am Treffpunkt der wD1. Mit gerade mal 7 Spielerinnen trat man die Fahrt nach Schorndorf an. Die restlichen Mädels waren noch verletzt oder Grippe geschwächt. Selbst aus der wD2 konnte man niemanden holen, da dort die Lage nicht besser aussieht. Auf Grund der Spieleranzahl wurde dann auch auf eine defensivere Deckung umgestellt, um das Tempo etwas zu drosseln und nicht komplett unter die Räder zu kommen. Und dies ging auch bis zum Spielstand von 10:7 (12 min.) auf. Die Abwehr stand sicher und man hatte die Torabschlüsse der Schorndorfer einigermaßen abwehren können. Nach 10 gespielten Minuten der 1.HZ kamen dann Lotte und Hannah von der wE1 dazu. Sie sind sofort nach Ihrem Spieltagende zur D1 geeilt und haben sogar auf Ihre Siegerehrung verzichtet. Euch beiden ein großes Dankeschön für diese Leistung und Einstellung zum Handball. Nun konnte endlich gewechselt  und den Mädels der D1 eine kleine Verschnaufpause gegönnt werden. Trotzdem zog Schorndorf bis zur Halbzeitpause auf 17:9 davon. In der Pause wurde das Team wieder aufgerichtet und animiert genauso weiterzumachen. Auf die Ergebnisanzeige sollten Sie dabei heute mal nicht schauen. Sie machten auch so weiter. Man sah gute bis sehr gute Zuspiele, die zum Torerfolg führten. Es konnte sich auch keiner mehr verstecken, sondern musste auch mal das zeigen was im Training meist selbstverständlich ist. So zeigte z.B. Melina was in Ihr steckt. Weiter so. Den 2 E-Jugendlichen schlotterten zwar etwas die Knie, aber Sie machten Ihre Sache sehr gut. Und Hannah hielt, unter großem Applaus der Halle, einen Ball von der besten Spielerin der Schorndorfer. Am Ende gewann der Gastgeber verdient mit 35:18 .Zwar hätte unsere Torausbeute etwas höher ausfallen können, doch leider stand das Gebälk oder der Torwart an der richtigen Stelle. Jede Spielerin gab heute ihr bestes und wir Trainer waren sehr beeindruckt von Eurer Leistung und Kondition (Kira durchgespielt). Dies wollen wir aber schon nächste Woche, mit hoffentlich größerem Kader, wiedersehen. Dann dann geht es am Sonntag 5.2. um 12.00 Uhr in der Beutelsbacher Hölle  gegen die Stuttgarter Kickers. Dank an die Eltern für die Unterstützung.

Es spielten: Larissa (Tor,Feld),Katja (Tor,Feld) 1, Hannah (Tor,Feld), Franka 5, Kira 3, Melina 2, Kim 3, Lea G. 4 und Lotte

Weibl. D1: Revanche gelungen!!!

SG Weinstadt 1  –   WSG Lorch/Waldhausen  (10:7) 19:16

Am Sonntag durfte die weibl. D1 mal wieder Daheim dem Publikum und Eltern zeigen, was sie können. Unser Gegner hieß WSG Lorch/Waldhausen. Da das Hinspiel leider nur knapp verloren wurde, wollte man diesmal das Spiel gewinnen.

Unsere SG Mädels starteten auch gleich gut und man führte schnell mit 2:0. Doch Lorch/Waldhausen glich schnell aus (2:2) . Bis zur 8. Minute war es von beiden Seiten ein ausgeglichenes Spiel und keiner von beiden konnte sich absetzten (5:5). Dann kam unsere Zeit, die Mädels liefen schön in die Lücken und erspielten sich super Torchancen, die dann auch gleich mit  einem 3 Tore Vorsprung belohnt wurden. So ging man verdient mit 10:7 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit gehörten die ersten 10 Minuten den SG Mädels und sie bauten die Führung auf 14:10 aus. Doch dann schlichen sich bei uns einige Konzentrationsfehler im Angriff ein und in der Abwehr kein konsequentes ran gehen mehr. Und schnell konnte Lorch/Waldhausen 6 Minuten vor Schluss auf 15:14 herankommen. Im T-Out wurde die Mannschaft daran erinnert, wie es im Hinspiel lief. Das weckte die Mädels wieder auf und sie besannen sich auf ihr Können. Lara unsere Torhüterin tat von ihrer Seite auch alles dazu , dass unsere Gegner nicht mehr herankamen. Und man gewann dann doch verdient mit 19:16.

Toll gemacht Mädels. Zur Krönung gab es dann noch Pizza für alle!!

Es spielten: Lara(Tor), Franka(3), Lorena, Larissa, Kira(3), Melina, Lea J.(2), Katja(1), Kim(4), Julie, Lea G. (6)