mE1, letzter Spieltag, letzter Sieg in Stuttgart-Möhringen

An unserem letzten Spieltag waren wir in Stuttgart-Möhringen zu Gast. Unser Gegner hieß heute – SV Stuttgarter Kickers. Wir begannen mit
4+1 Handball. Ein heiß umkämpftes Spiel begann, bei dem wir mal vorne, dann aber auch wieder hinten lagen. Sehr schnell erkannten wir, dass unsere wirkliche Chance in der Anzahl der Torschützen besteht……

Weiterlesen

Leider wieder nicht geklappt

mE1 Beutelsbach – HSC Schmiden/Oeffingen 1:2

Schade und unnötige Niederlage, so könnte man das Ergebnis des den heutigen Spieltags in Neustadt bezeichnen.

Unser Gegner war der HSC Schmiden-Oeffingen. Wir begannen mit Parteiball. Nach anfänglicher Unsicherheit kamen die Jungs schnell und gut ins Spiel. Verheerend war leider die Torausbeute. Ohne Not wurden selbst einfachste Bälle verworfen…

Weiterlesen

Engagiert erkämpfter 3:0 Sieg gegen SG Heumaden-Sillenbuch

E1-Jugend männlich, Beutelsbach gegen Heumaden-Sillenbuch

Am 4. Advent waren wir zu Gast in der schönen Alfred Kärcher Sporthalle in Winnenden. Unser Gegner war an diesem Tag Heumaden-Sillenbuch.

Wir starteten mit der Koordination und mussten schon an der ersten Übung feststellen, dass uns heute nichts geschenkt wird. Allerdingst steigerten sich unsere Jungs von Übung zu Übung, teilweise mit persönlichen Bestleistungen. Wir sollten erst ganz am Ende der Veranstaltung erfahren, dass wir im direkten Vergleich die Koordination gewonnen haben. Weiterlesen

Leider nicht erfolgreich. Fehlende Trainingszeiten haben sich bemerkbar gemacht.

Beim Heimspieltag in Endersbach hieß unser Gegner JSG Hohenacker-Neustadt.

Als erstes von insgesamt drei Duellen an diesem Tag haben wir mit dem 4+1 Handballspiel begonnen……… Weiterlesen

Deutlicher 3 : 0 Sieg der männl. E-Jugend SG1 gegen SG Schorndorf

oeffingen-handballEinen genialen Start in die neue Saison am ersten Spieltag hatten die Jungs der SG1 in der männlichen E-Jugend.

Trotz Trainingsausfällen am Mittwoch wegen Blutspenden und am Donnerstag wegen der Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten, waren unsere Jungs hoch konzentriert gestartet.

In dieser Saison gibt es neue Spielformen und neue Koordinationsübungen. Eine dieser Spielformen nennt sich „Turmball„…. Weiterlesen

männl E-Jugend der SG1 Beutelsbach, toller 4. Platz beim Turnier der CaMüMax

Zu einer wahren Hitzeschlacht artete das Turnier bei der CaMüMax in Stgt. Münster hinaus.
Wir hatten 3 Gruppenspiele, die wir alle nach anfänglichen Unsicherheiten mit einer schönen gemeinsamen Mannschaftsleistung gewinnen konnten….

Weiterlesen

Bezirksspielfest der männlichen E-Jugend in Grunbach

Am Sonntag waren die männlichen E-Jugendmannschaften (E1, E2 und E3) beim Bezirksspielfest in Grunbach im Einsatz.

Die E2 hatte es im 1. Spiel mit der EK Winnenden 1 zu tun. Nach spannendem Kampf endete dieses Spiel 2:2 unentschieden. Nach einem schnellen 0:2 Rückstand kämpften sich die Jungs ins Spiel und konnten durch Niklas Braun ausgleichen.

Im zweiten Spiel war der HSV Stammheim-Zuffenhausen 1 der Gegner. Diesmal von Anfang an hellwach und mit der nötigen Aggressivität kaufte man dem Gegner schnell den Schneid ab. Am Ende stand ein deutlicher 9:2 Sieg.

Das dritte Spiel gegen die TSF Welzheim 1 war dann leider wieder ein Rückschritt. Diesmal ohne Aggressivität und Laufbereitschaft setzte es eine 0:4 Niederlage.

Da zwischendurch auch Koordinationsübungen und Leichtathletik auf dem Programm stand, wo die Ergebnisse ebenfalls in die Wertung kommen reichte es hinter der EK Winnenden 1 auf den zweiten Gruppenplatz. Dies bedeutete ein weiteres Spiel im Viertelfinale gegen die JSG Hohenacker-Neustadt. Beim Turnier vor einer Woche noch völlig chancenlos, zeigten die Jungs diesmal ein klasse Spiel und stellten den Gegner vor schwierige Aufgaben. Am Ende ging dieses Spiel zwar mit 4:10 verloren, war aber dennoch eine deutliche Leistungssteigerung ggü. dem Turnier der Vorwoche.

Damit war das Bezirksspielfest für die E2 beendet und die E3 trat auf den Plan.

Leider fing es pünklich zu den E3 Spielen zu schütten an. Nach einer langen Unterbrechung entschied sich die Turnierleitung die Koordinationsübungen in der Halle ab zu bauen und die Spiele in die Halle zu verlegen. Somit konnte jede Mannschaft wenigstens zwei Spiele absolvieren.

Und das tat die E3 in einer überraschenden Art und Weise. Gegen den SC Korb 3 gab es einen knappen 4:3 Sieg, wobei nach einer 4:0 Führung ein wenig der Schlendrian einkehrte.

Auch das zweite Spiel konnte die E3 erfolgreich gestalten. Gegend die SF Schwaikheim 3 gab es einen ungefährdeten 8:5 Sieg. Der Jubel kannte danach keine Grenzen.

Jungs, der E2 und E3, darauf lässt sich aufbauen.

Für die E2 am Ball waren: Lennard Eppler, Tim Klingler, Emil Ellwanger, Samuel Hirt, Leo Oberhaus, Benedikt Starkloff, Niklas Braun, Ole Herrmann

Für die E3 waren am Ball: Johann Kary, Lion Eppler, Max Hermle, Samuel Off, Max Mayer, David Mayer, Aaron Pfitzenmaier, Martin Fritz, Jakob Schwegler

mE Gruppe Endersbach/Großheppach beim Turnier in Hohenacker

Chancenlos war die neue E-Jugend beim Turnier in Hohenacker.

Ja, in der E-Jugend geht es anders zu wie bei einem Minispielfest. Dies musste die neue E-Jugend beim Turnier in Hohenacker leidvoll erfahren. Als Test gedacht, um sich an die neue Spielform zu gewöhnen, entpuppte sich dieses Turnier genau als dieses. Allerdings ernüchternder als erwartet. Lediglich im letzten Spiel gegen den SC Korb (9:10) war man nicht chancenlos. Im Gegenteil, bei konsequenterer Chancenverwertung wäre hier ein Sieg durchaus möglich gewesen.

In den Spielen davor gegen SV Fellbach, SV Remshalden und die gastgebende JSG Hohenacker-Neustadt jedoch nicht. Zu deutlich waren hier die „Größen“unterschiede. Deutlich aufgezeigt wurde, dass ohne Bewegung und einem sicheren Passspiel es im Handball nichts zu gewinnen gibt.  Wenn dann auch noch der Gegner mit Samthandschuhen angefasst bzw. gar nicht angefasst wird, freut sich jeder Gegner über leichte, einfache und viele Tore.

Aber genau dies war der Grund, weshalb so Turniere (es folgen noch ein paar) wichtig sind. Jetzt gilt es in den nächsten Wochen, bei zahlreicher und aufmerksamer Trainingsbeteiligung, die richtigen Schlüsse zu ziehen und an den Schwächen zu arbeiten.