Auftakt nach Maß in Feuerbach

Die ersten beiden Trainingseinheiten in dieser Woche standen ganz im Zeichen von Fangen, Passen und Werfen, um die nötige Ballsicherheit nach der langen Sommerpause wieder zu erlangen. Ein kurzes Trainingsspiel gegen die männliche D2 am Freitag ließ nichts Gutes ahnen für das heutige Spiel in Feuerbach. Zu sehr war man noch im „Ferienmodus“ verharrt…

Einen Auftakt nach Maß legten die Jungs dann aber – wie verwandelt – am heutigen Sonntag in Feuerbach hin. Irgendjemand muss wohl den Schalter auf „Handballmodus“ zurückgestellt haben. Man ging konzentriert zur Sache. Aus einer stabilen Abwehr herausspielend führte man schnell mit 6:1 nach fünf Spielminuten. 11:5 stand es dann nach 12 Minuten und so ging man mit 17:9 in die Spielpause. Nach der Halbzeit dasselbe Spiel. Weinstadt kontrollierte das Spiel und baute den Vorsprung weiter aus. Man bezwang die Stuttgarter Vorstädter letztlich deutlich mit 34:16.

Erfreulicherweise konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Nicht nur über die Mitte wurden die Tore erzielt, sondern auch zunehmend von den Außenpositionen. Liebe Außenspieler: das habt ihr heute toll gemacht. Das Spiel breit anlegen, auf den Ball warten, euch den Ball vom Rückraumspieler in den Lauf passen lassen und das Ding dann versenken! So spielt man auf den Außenpositionen…

Die kommenden Aufgaben werden sicherlich deutlich schwerer werden. Da müssen wir dann noch ein Schippchen oben drauflegen, um gegen die stärksten Mannschaften des Bezirks bestehen zu können.

Es spielten: Lukas und Niko im Tor, Mick (11), Mika (2), Niklas (1), Julius (1), Fynn (9), Tim W. (5), Tim J. (2), Max (3)

 

Aus im Viertelfinale

Zum dritten Mal in Folge verfehlten die D1-Jungs bei Turnierspielen das Halbfinale. Am heutigen Sonntag in Owen mussten sie sich der Mannschaft aus Plochingen geschlagen geben.

Nach einem guten Start ins Turnier mit einem Sieg gegen Teck 1 (10:7), legten die SG’ler gleich im zweiten Spiel nach und siegten souverän mit 13:0 Toren gegen das Team aus Kuchen/Gingen 2. Da Teck zweimal verloren hatte, stand schon das Weiterkommen in die Finalrunde fest. Gegen starke Kirchheimer musste man sich im dritten Gruppenspiel mit 10:5 geschlagen geben und wurde somit Gruppenzweiter.

Im Viertelfinale bei heißen Außentemperaturen von 30° zeigten die SG-Jungs in den ersten 12 Minuten des Spiels bis kurz nach der ersten Hälfte ein sehr gutes Spiel. Man war im Spiel, der Ball lief durch die Reihen, die Freien wurden versenkt, die Laufbereitschaft war da und es war beim Unentschieden noch alles offen. Durch zwei, drei einfache Fehler drehten die Plochinger dann aber auf und zeigten ihre Klasse. Mit schnellen Tempogegenstößen wurden die Jungs aus Weinstadt gegen Ende des zweiten Spielabschnitts dann etwas zu deutlich überrollt. Man verlor mit 14:6 und war leider ausgeschieden. Jungs, Kopf hoch. Weiter geht’s!

Was unterm Strich auffällt, dass wir gegen starke Gegner einfach zu wenig Durchschlagskraft nach vorne haben und auch in der Abwehr besser stehen müssen. Beispielsweise das Spiel im Angriff breiter zu machen, und da gehört nun einmal disziplinierte Spielweise dazu. Oder in der Abwehr den Körper immer zwischen Gegenspieler und eigenem Torwart zu halten. Aber daran kann man ja arbeiten. Morgen ist wieder Training Jungs… !

Es spielten: Niko im Tor, 2x Tim, Mika, Max, Niklas, Christian, Maik, Fynn, Julius und Micha

 

Spielpraxis sammeln beim Turnier in Dettingen

Letzte Woche Dienstag Trainingsspiel in Plochingen, Samstag Bezirksquali und heute eine Woche später das Turnier in Dettingen/Erms. Der Spielplan der männlichen D1 ist gut gefüllt, denn man muss Spielpraxis sammeln, um in der kommenden Runde in der Bezirksliga bestehen zu können.

Ohne fünf Stammspieler (Fynn, Tim, Mika, Micha und Niklas fehlten) taten sich die Jungs der D1 schwer gegen teilweise sehr gut eingespielte Mannschaften wie Neuhausen Filder und Echaz/Erms. Letztlich waren die Mannschaften Urach und RW Neckar Gegner auf Augenhöhe und man musste sich gegen RW nach langer Führung erst in den letzten Minuten geschlagen geben. Alles in allem eine ansprechende Leistung der Weinstädter, welche mit Platz 7 im Spiel gegen die Reserve der Neuhauser Jungs endete. Einen Podiumsplatz sicherten wir uns dennoch: Mick Zeis holte sich die Torjägerkanone des Turniers als Spieler mit den meisten geworfenen Toren. Glückwunsch Mick !

 

Die Ergebnisse:

SG Weinstadt – Neuhausen Filder 1                7:13

SG Urach-Grabenstetten – SG Weinstadt        8:9

RW Neckar – SG Weinstadt                              11:10

SG Weinstadt – JSG Echaz                                12:15

Spiel um Platz 7:

Neuhausen Filder 2 – SG Weinstadt                12:17

 

Nach den Pfingstferien geht es dann gleich weiter im „Spielbetrieb“ mit dem nächsten Freundschaftsspiel gegen die Sportfreunde aus Schwaikheim. Anschließend folgen noch drei Turnierbesuche vor den Sommerferien. Denn man muss Spielpraxis sammeln, um die nötige Sicherheit im Spiel zu erlangen.

Es spielten: Tim, 2x Lukas, Maik, Christian, Julius, Mick, Jonas, Max und Niko

mD1 schafft Sprung in die Bezirksliga

Am gestrigen Samstag Vormittag durften sich unsere D1-Jungs bei der Bezirksqualifikation in Winterbach zum ersten Mal in dieser Saison mit den stärksten Mannschaften des Bezirks messen. Es ging dabei um die Einteilung in welcher Spielklasse man nach den Sommerferien spielen wird.

Die Weinstädter fingen im ersten Spiel gegen den TV Stetten etwas nervös an und kamen schlecht ins Turnier. Schnell lag man 0:4 zurück bis man das erste Tor erzielen konnte. Gegen eine eingespielte Stettener Mannschaft reichte es dann am Ende nicht mehr ganz zum Sieg. Man verlor knapp mit 10:9.

Im zweiten Spiel gegen das Team von Oberer Neckar stand man nun schon unter Zugzwang, wollte man noch die Bezirksliga erreichen. Was im ersten Spiel noch unrund lief, machten die Jungs jetzt vor allem in der Abwehr besser und zeigten ein klasse Spiel. Man hatte ein paar Minuten vor Schluss sogar noch den Sieg in der Hand, musste sich aber dann doch noch mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Im letzten Spiel gegen den vermeintlich schwächsten Gegner in der Gruppe EK Winnenden behielt man mit einem 13:6 deutlich die Oberhand. Aber sollte dieser Sieg nun reichen für die BL ?

Es reichte, aber knapp: mit 3:3 Punkten wurde man aufgrund des besseren Torverhältnisses Zweiter in der Gruppe, der zur Teilnahme an der Bezirksliga berechtigt. Somit spielt man in der kommenden Runde in der höchsten Klasse des Bezirks. (Anmerkung: laut Statuten behält sich der Bezirk vor, Mannschaften entsprechend ihrer Leistungsstärke höher oder niedriger einzuteilen. Davon gehen wir aufgrund der gezeigten Leistung aber nicht aus.)

Daher würden wir sagen: Gratulation Jungs ! Good job ! Ebenfalls gratulieren dürfen wir Christian, Fynn und Mick. Diese drei Spieler wurden zum Sichtungstraining des Bezirks eingeladen.

Am nächsten Samstag geht es dann gleich weiter für die SG-Jungs mit der nächsten Herausforderung. Wir werden am gut besetzten Turnier des TV Dettingen/Erms teilnehmen, um dort weitere wichtige Erfahrungen zu sammeln. Weiter so Jungs!

Erfolgreich spielten: Micha, Maik, Mick, Lukas, 2x Tim, Julius, Niklas, Christian, Max, Jonas, Fynn und Nikolai

Hervorragender 2. Platz beim Turnier des HCOB

Am vergangenen Sonntag spielte die neu formierte männliche D-Jugend ihr erstes Turnier beim Drittliganachwuchs des HC Oppenweiler-Backnang. Es durften die Spieler der D1 und D2 des Jahrgangs 2005 der vergangenen Saison teilnehmen. Dies war somit auch ein letzter Test vor der eigentlichen Formierung der neuen D1.

Wenn man sich das Teilnehmerfeld anschaut, dann hatten wir Trainer uns eigentlich nicht allzu viel ausgerechnet. Namhafte Mannschaften wie die SG Schozach Bottwartal, die HSG Strohgäu und der Gastgeber selbst nahmen teil. Im ersten Spiel gegen den HC Oppenweiler-Backnang zeigten die Jungs aus Weinstadt aber, dass sie das Handball spielen gelernt hatten. Man gewann verdient mit 13:15.

Im zweiten Gruppenspiel gegen die HSG Strohgäu hatten wir letztendlich keine Chance zu gewinnen. Zu eingespielt war der Gegner, der uns immer wieder mit Doppelpässen über den Kreis überspielt hatte. So verlor man mit 10:15 Toren. In den letzten beiden Partien gegen Schozach-Bottwartal und den HCOB 2 zeigten die Remstäler aber nochmal was in ihnen steckt. Vor allem die nun konsequentere 1 gegen 1 Deckung zeigte nun Wirkung. Immer den Abstand zum Gegenspieler zu halten, sich sinken zu lassen wenn sich der Gegenspieler Richtung Tor bewegt. Und immer eine Auge auf den Ball werfen, denn den wollen wir letztendlich haben um Tore zu erzielen. Das funktionierte nun immer besser. Beide Spiele gewannen wir mit fünf Toren Differenz und somit war man Gruppenzweiter geworden.

Im Finale trat man dann nochmals gegen die HSG Strohgäu an. Der lange Tag mit vier Spielen und 80 Minuten Handball steckte uns nun in den Knochen. Auch war der Gegner einfach individuell stärker wie wir und so verloren wir das Finale mit 14:8. Dass wir ein tolles Turnier gespielt hatten war uns bewusst und so wurden wir auch bei der Siegereherung mit dem auffallend stärksten Applaus für eine tolle Leistung belohnt.

Als Anerkennung für die tolle Leistung gab es für jeden Spieler ein Kempa Shirt und einen Ball für die Mannschaft. Hierzu vielen Dank an den Lions Club Backnang. Ein Dank geht auch an die Trainer der letztjährigen Saison Oli, Dominik und Andi für die tolle Arbeit mit den Jungs der mD2/3.

Ergebnisse:

HC Oppenweiler-Backnang 1 – SG Weinstadt                              13:15

SG Weinstadt – HSG Strohgäu                                                         10:15

SG Schozach Bottwartal – SG Weinstadt                                        11:16

SG Weinstadt – HC Oppenweiler-Backnang 2                              14:9

Finale: SG Strohgäu – SG Weinstadt                                               14:8

 

Es spielten: Micha, Mika, Maik, Mick, 2x Tim, Niklas, Felix, Christian, Fynn, Nicolai im Tor