Erste Saisonniederlage

mB1 (BL): SV Fellbach – SG Weinstadt 34:26 (20:12)

(tw) Freitag der 13. war zwar vorbei, aber für die mB1 der SG Weinstadt lief es auch am darauffolgenden Sonntag nicht gut. Es war das erste große Spiel gegen den starken SV Fellbach, das die SGW leider verlor. Der Kampfgeist war da, doch das, was die SG-Jungs wie an den vorherigen Spielen auf die Platte brachten, fehlte heute gewaltig.
Obwohl die ersten Minuten gut verliefen und die Jungs der SG Weinstadt mit  2 schnellen Toren durch Frederik Mang und Hendrik Pröbsting in Führung gehen konnten, waren die restlichen Minuten des Spiels beinahe eine Katastrophe. Sofort konnten die Fellbacher diese Führung aufholen. Bis zur 9. Minute verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Doch dann zog der SVF durch unkonzentriertes Spielen, langsames Zurücklaufen in die Abwehr und viel zu viel vergebene Chancen der SGW auf einen Spielstand von 8:4 davon. Durch den 7-Meter von Lian Stoll und ein Tor von Hendrik Pröbsting kam die SGW nochmal auf 8:6 heran, doch der Halbzeitstand von 20:12 kam einer Vorentscheidung gleich.

In der Kabine war es für jeden klar: es musste sich was ändern! Anfangs lief es besser und durch 2 Treffer von Lian Stoll stand es dann nur noch 21:14. War das ein Zeichen, dass die SGW wieder herankam? Leider nein. Die Konzentration ließ wieder nach und durch zu viel vergebene Chancen, auch durch die gute Leistung des Fellbacher Torwarts, zog der SVF erneut davon und konnte den Spielstand in der 34. Minute auf 26:16 erhöhen. Die SGW kam immer wieder durch gute Phasen heran. So stand es in der 45. Minute 30:23. Doch leider hielten diese Phasen nicht sehr lange und so stand es bereits in der 47. Minute wieder 33:23.

Das Trainerteam Matthias Rupp und Andreas Myrberg versuchte durch zahlreiche Wechsel und Umstellungen den Spielstand für’s Rückspiel irgendwie zu verringern, doch es half nicht viel. Am Ende steht es, trotz besserer 2. Halbzeit dann 34:26.

Hoffen wir, dass diese Niederlage eine Lehre sein wird und die SG Jungs am 21.10.17 gegen die HSG Gablenberg-Gaisburg wieder Punkten können und den nächsten Heimsieg nach Hause bringen können.

SG Weinstadt: Marius Oesterle, Dominik Wolf; Hendrik Pröbsting (7/1), Tobias Grandy (5), Manuel Wolf, Tim Wernert, Lian Stoll (4/2), Mattis Eilers, Felix Schott (1), Gerrit Groß, Moritz Quandt (3), Felix Pröbsting (1), Frederik Mang (5), Tom Winkler (verletzt).

Souveräner Heimsieg

mB1 (BL): SG Weinstadt – TV Stetten 37:10 (18:5)

(tg) Durch schnelles Spiel und gute Abwehrleistung konnte man den ersten Heimsieg feiern.

Schon zu Beginn des Spieles konnte man sehen, dass der Gegner durch eine gut stehende Abwehr der Weinstädter kaum zum Abschluss kommen konnte.
Durch schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff zogen die SG-Jungs innerhalb von 14 Minuten auf 12:3 weg. Ab der 16. Minute spielten die Gastgeber sogar nur noch mit 4 Feldspielern, da es zwei Hinausstellungen zugleich gab und eine davon sogar auf zweimal zwei ausgedehnt wurde. Doch trotz der Strafen konnte man den Vorsprung auf 15:3 ausbauen. So ging es beim 18:5-Zwischenstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel konnte die SG an die erste Halbzeit anknüpfen und den Vorsprung weiter ausbauen. Durch schöne Konter und tolle Aktionen spielte man den Gegner fast schwindelig und so konnte sich fast jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen. Am Ende siegte Weinstadt verdient mit 37:10.

Das nächste Spiel wird für die männliche B1 ein Prüfstein sein. Es geht gegen den SV Fellbach, der letztes Jahr im HVW spielte. Wir würden uns freuen, wenn Schlachtenbummler der SGW den Weg in die Zeppelinhalle nach Fellbach finden würden. (Termin: So., 15.10.2017, 14:30 Uhr).

SG Weinstadt: Marius Österle, Dominik Wolf; Hendrik Pröbsting (6), Tobias Grandy (3), Tom Winkler (2), Manuel Wolf (1), Tim Wernert, Lian Stoll (1), Mattis Eilers (4), Felix Schott, Gerrit Groß (5), Moritz Quandt (4), Felix Pröbsting (6), Frederik Mang (5).

Weinstadt gewinnt spannenden Fight in Möhringen

mB1 (BL): SV Stuttgarter Kickers – SG Weinstadt 23:27 (13:14)

(hp) Am Samstag Mittag stand für die mB1 der erste kleinere Härtetest auf dem Programm. Gegen die Kickers aus Stuttgart gegen die man in der HVW-Quali eine empfindliche Niederlage einstecken musste, pochte die SG auf Wiedergutmachung. Dass das auch funktionieren würde, daran gab es sowohl bei Trainern als auch Spielern keine Zweifel. Mit einem geschlossenen Teamauftritt bereitete man sich vor und trat höchst motiviert auf die Platte. Doch es war wohl etwas zu viel des Guten. Auch wenn die Abwehr zu Beginn gut arbeitete, dauerte es im Angriff bis zur 4. Minute ehe man mit 1:0 durch Hendrik Pröbsting in Führung ging. Beim Stand von 1:4 aus Sicht der Heimmannschaft sah sich deren Trainer zu einer Auszeit gezwungen, da die SG einfach zu dominant war. Dass man zu diesem Zeitpunkt nicht schon mit 8:1 oder höher in Führung lag war einzig und allein einer sehr mangelhaften Chancenverwertung und dem starken Torhüter geschuldet. Beim Stand von 12:7 aus Weinstädter Sicht in der 18. Minute sah alles so aus, als könnte man heute einen souveränen Sieg einfahren. Doch es kam natürlich anders. Bis zur Pause hatten die Kickers beim 13:14 den Anschluss wieder hergestellt. In der Kabine schwor Andreas seine Jungs dann auf die zweite Halbzeit ein und es sollte sich zeigen sie hatten den Kampf aufgenommen. Nach der taktischen Neueinstellung durch Matthias konnte es weiter gehen. Zwar glichen die Kickers beim 15:15 aus doch die SG war ihr eiserner Wille an zu merken und der Kampfgeist war geweckt. Nach einer Umstellung auf die 6:0-Abwehr mit Tobi und Hendrik im Mittelblock flankiert von Moritz und Lian, konnte man in der Abwehr wieder mehr Fuß fassen,  Bälle gewinnen und zwang die jetzt zeitweise überforderten Kickers zu Verzweiflungswürfen. In einem zunehmend körperlich härterem Spiel konnte sich die SG durch sicher verwandelte 7-Meter von Lian und eine gut funktionierende Rückraumachse mit Tobias am Kreis bis zum 18:22 wieder auf 4 Tore absetzten und sollte diese Führung auch nicht mehr abgeben. Sicher verwaltete man den Vorsprung und gewann am Ende vor allem durch einen überragenden Kampf- und Sieges-Willen verdient mit 27:23. Das erste unangenehme Spiel gegen die Kickers war geschafft und man darf sich jetzt auf das erste Heimspiel nächste Woche in der Beutelsbacher Halle gegen Stetten freuen.

SG Weinstadt: Marius Österle, Dominik Wolf (beide Tor), Hendrik Pröbsting (5), Tobias Grandy (6), Tom Winkler, Manuel Wolf (2), Tim Wernert, Lian Stoll (10 davon 3 7-Meter), Mathis Eilers (1), Felix Schott, Gerrit Groß, Moritz Quandt (3), Felix Pröbsting, Frederik Mang.

Kantersieg zum Saisonauftakt

mB1 (BL): VfL Waiblingen Handball – SG Weinstadt 17:38 (10:16)

(mo) Das erste Pflichtspiel mit neu formierter Mannschaft und neuem Trainerteam verläuft zu meist etwas holprig. Die männliche B1 konnte am Sonntagmittag aber einen souveränen und unaufgeregten Auswärtssieg beim VfL Waiblingen einfahren.

Das Gästeteam um Trainer Matthias Rupp ließ die Hausherren erst gar nicht ins Spiel kommen. Der erste Schuss landete zwar noch am Pfosten, aber den Abpraller konnte Tobias Grandy sicher im Tor unterbringen. Der erste Waiblinger Wurf wurde mittels Fußabwehr von Marius Oesterle direkt in einen Konter umgewandelt, welchen Mattis Eilers erfolgreich vollendete. In den darauf folgenden Minuten konnte die SG mit einer guten Abwehr-, Angriffs- und Torhüterleistung überzeugen. Der gastgebende VfL konnte erstmals nach knapp sechs Minuten einnetzen. In der SG-Offensive gab es immer wieder schöne Kombinationen und Tore, allerdings auch den einen oder anderen überhasteten Abschluss zu viel. Mitte der ersten Halbzeit konnte Waiblingen das Spiel bedingt durch ein paar Unaufmerksamkeiten in der Gästeabwehr etwas offener gestalten.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Jungs der SG Weinstadt dann endgültig absetzten. Lian Stoll überzeugte an diesem Tag mit zahlreichen Rückraumtoren und 100%-iger Quote vom Siebenmeterstrich. Gegen eine überforderte Waiblinger Hintermannschaft wurde es dann doch noch ein Schützenfest. Von allen Positionen wurden gegen die immer offenere VfL-Abwehr Tore beinahe im Minutentakt erzielt. Hinten ließ Weinstadt auch dank guter Torhüterleistung, in Halbzeit zwei von von Dodo Wolf, nicht mehr viel anbrennen. Das letzte Tor der Partie erzielte Moritz Quandt vierzig Sekunden vor Schluss zum Endstand von 17:38 aus Waiblinger Sicht.

Insgesamt zeigte die mB1 der SG eine zufrieden stellende und souveräne Leistung in einem Spiel, auf das man aufbauen kann; allerdings stellten die Gastgeber an diesem Tag sicherlich auch keinen Maßstab dar. Nächsten Samstag geht’s dann um 13.00 Uhr zum ersten Kracher nach Möhringen zu den Stuttgarter Kickers. Es gilt, die bittere Niederlage der Qualirunde wett zu machen.

SG Weinstadt: Marius Oesterle, Dominik Wolf; Hendrik Pröbsting (4), Tobias Grandy (3), Tom Winkler (2), Manuel Wolf (3), Tim Wernert (2), Lian Stoll (10/3), Mattis Eilers (4), Felix Schott (1), Gerrit Groß, Moritz Quandt (4), Felix Pröbsting (2), Frederik Mang (3).