MD2 – Gruppenzweiter, und somit für die dritthöchste Klasse qualifiziert

SG Weinstadt 2 – SV Remshalden 2 = 12:0

SG Weinstadt 2 – SV Fellbach 2 = 6:2

SG Weinstadt 2 – TSV Alf-Lorch = 2:6

Gut eingestellt und voller Tatendrang ging die neuformierte mD2 in das Spiel gegen die SV Remshalden 2. Deutlich gewannen wir mit 12:0. Im zweiten spiel gegen SV Fellbach 2 ging es schon etwas enger zu. Mit einer guten Abwehr- und Torwartleistung sicherten wir hinten das Tor ab und vorne wurden die Torchancen konsequent ausgenutzt. Im dritten Spiel gegen TSV Alf/Lorch ging es um den Gruppensieg. Hier verloren wir leider mit 2:6. Wir können aber trotzdem Stolz auf uns sein da wir uns für die dritthöchste Liga (Kreisliga A) Qualifiziert haben. Es spielten: Dennis Scheuring, Lukas Schmitz, Felix Mayenburg, Manuel Kallert, Jannik Krewenka, Tim Mayer, Maximilian Mulzer, Nico Rau, Maximilian Schneider, Lucas Vorholt und Luis Weber.

 

Euer Trainerteam

Dome, Paul Theo, Vincent, Opa Horst und Oli

 

 

 

MD3 – die einzigste 3. Mannschaft bei der Quali

SG Weinstadt 3 – EK Stuttgart 1 = 4:6,

SG Weinstadt 3 – HSG Gab-Gais 2 = 7:7

SG Weinstadt 3 – SF Schwaikheim = 8:3

Die neue formierte mD3, bestückt mit ausschließlich dem jungen Jahrgang 2006, war die einzigste 3. Mannschaft im Teilnehmerfeld. Sogar ein E – Jugend Spieler war mit dabei. Gleich im ersten Spiel gegen EK Stuttgart 1 verloren wir nur knapp mit 4:6.  Die längere Pause bis zum nächsten Spiel gegen Schwaikheim nutzten wir für eine kleine Trainingseinheit um hier das Spiel 1:1 und den Torschuss zu üben. Das erlernte wurde sofort von den Jungs umgesetzt und wir gewannen souverän gegen Schwaikheim 2 mit 8:3. Das letzte Spiel gegen Gab-Gais 2 war hart umkämpft und endete 7:7. Jungs das war eine tolle Vorstellung von euch. Macht weiter so! Es spielten: Linus Beutel, Simon Bosch, Gabriel Decker, Pascalis Gikas, Maximilian Nickel, Emil Ellwanger, Leo Oberhaus, Aaron Pfitzenmaier, Marvin Dohse und Niklas Braun

Euer Trainerteam

Petra, Opa Horst, Theo, Vincent, Dome und Oli

 

Geschafft! Bezirksliga wir kommen!

wD1 – HSC Schmiden/Oeffingen: 9:5
wD1 – SV Stuttgarter Kickers 9:8
wD1 – SC Korb 23:0
wD1 – SV Winnenden 13:7

Am Sonntag um 8 Uhr machte sich die wD1 auf den Weg zum Abenteuer Bezirksquali nach Winterbach. Erstmals mit allen 12 Spielerinnen an Bord wusste man nicht so recht, wie sich das neue Team in der 5er-Gruppe schlagen würde, denn außer den Stuttgarter Kickers waren die anderen Mannschaften allesamt unbekannt. Mit vier Siegen erreichten die Mädels nach tollen Leistungen ihr erstes Ziel souverän: Qualifikation für die stärkste Klasse im Bezirk Rems/Stuttgart, die Bezirksliga!

Sichtlich aufgeregt und doch leicht verunsichert ging es im ersten Spiel gegen die Mädels aus Schmiden/Oeffingen. Nach anfänglichem Abtasten auf beiden Seiten konnten sich unsere Mädels durch schnelle Ballgewinne in der Abwehr und schöne Einzelaktionen im Angriff etwas absetzen und nach den 15 Spielminuten mit 9:5 den ersten Sieg einfahren. Die Erleichterung war natürlich groß, denn der nächste Gegner war bereits das starke Team der Stuttgarter Kickers. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich bis zur 10. Minute absetzen. Erst drei Treffer in Folge brachte eine 9:6 Führung zwei Minuten vor Schluss. Die Kickers kamen nochmal gefährlich nahe, die SGW-Mädels schafften es aber mit einer Energieleistung, den 9:8-Sieg ins Ziel zu retten. Das dritte Spiel war eine komplett einseitige Partie und obwohl am Ende die Weinstädter Mädels alles versuchten, den Korberinnen noch ein Tor zu ermöglichen, endete das Spiel mit 23:0. Im letzten Spiel des Tages mussten unsere Mädels nach Unkonzentriertheiten in der Abwehr zunächst einem 0:2 hinterherlaufen, aber auch diese Partie wurde am Ende ungefährdet mit 13:7 gewonnen.

Damit wurde das umjubelte Ticket für die Bezirksliga gelöst, zusätzlich durften sich Lea, Franka, Alina und Annika noch über Einladungen in die Bezirksauswahl freuen! Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Mannschaftsleistung, Mädels: Ab jetzt fängt die Vorbereitung für die im September startende Runde an, dort will die SGW nach den gezeigten Leistungen natürlich bei den vorderen Plätzen ein Wörtchen mitreden ,-).

Die Bezirksligistinnen: Lara Roll (Tor), Annika Walz, Lea Johansen, Alina Jöckel, Franka Schott, Natalie Lumm, Julie Gräter, Lotte Kress, Lara Stiebing, Melina Oesterle, Hannah Böttcher, Jana Paasch

Quali der weibl. D2!!

SG Weinstadt 2  – TV Stetten 0:13

SG Weinstadt 2  – WSG Allowa 3:6

SG Weinstadt 2  – HSG Wint./Weiler 0:12

SG weinstadt 2  –  SV Fellbach 2 4:4

Endlich war es soweit, die weibl. D2 durfte ihre Quali bestreiten. Nachdem unsere D1 Mädels am Morgen schon, recht erfolgreich, ran durften, war man gespannt auf unsere Quali.

Das erste Spiel ging gegen unseren Nachbar TV Stetten. Die Stettener zeigten gleich von Beginn an eine sehr körperbetonte Abwehr. Mit dieser Abwehr kamen unsere D2 Mädels gar nicht zurecht. Man verlor sehr deutlich mit 0:13.

Nach nur einem Spiel Pause kam dann WSG Allowa. Die Mädels wollten hier einiges besser und anderst machen, wie im ersten Spiel. Und sie setzten auch vieles um was man ihnen in der Spielpause erklärt hat. Es war bis Mitte des Spiels sogar ein ausgeglichenes Spiel und unser Gegner führte nur mit 2:3. Zwischen durch blitzte auch schon das auf, was sie uns Trainern im Training schon zeigten. Vom Towart ab nur 3 Pässe und schon stand es 3:3. Doch es sollte in diesem Spiel trotzdem nocht nicht ganz langen und man verlor es mit 3:6.

Wiederum nur ein Spiel Pause kam nochmal ein starker Gegner HSG Wint./Weiler. Hier lief es trotzdem schon wesentlich besser wie gegen Stetten. Leider schoß man, wenn man vor das Tor kam, den Torwart ab. Und so ging das 3. Spiel sehr deutlich an Wint./Weiler mit 0:12.

Das letzte Spiel war nun gegen Fellbach 2. Dies war ein Gegner auf Augenhöhe. Aber auch unsere SG Mädels wollten nochmal alle zeigen, was sie schon wirklich drauf haben. Die Mädels setzten echt alles um was wir uns vorgenommen hatten. Und man führte eigentlich das ganze Spiel. 1 Minute vor Schluß gelang Fellbach den Ausgleichtreffer. Nun wurde es hektisch. Diese Hektik konnte Fellbach für sich 30 Sekunden vor Schluß nutzen und mit 3:4 in Führung gehen. Auf der Uhr waren noch 20 Sekunden Zeit. Die SG Mädels versuchten alles. Schuß auf´s Tor leider kein Treffer. Alle Mädels ging nach vorne und wollten 10 Sekunden vor Ende noch mal den Ball raus fangen. Unsere Lotta Streim (E-Jugend) gelang dies, als der Torwart von Fellbach rausspielte uns schaltete gleich um und schoß auf das Tor zum 4:4. Der Jubel war groß.

Mädels alles im allen habt ihr euch wacker geschlagen. Durch dieses Unentscheiden habt ihr es in die Kreisliga A  geschafft (Kreisliga B ist noch unter uns.). Bis zum Bezirkspielfest können wir noch ein wenig üben und wir Trainer sind sehr zuversichltlich, dass man da schon wieder neue Fortschritte sieht. Danke  an Anika Schleier und Lotta Streim von der E-Jugend für´s aushelfen.

Es spielten: Peggy, Elena, Melanie, Julia, Isabelle, Emilia, Reneé, Bianca, Zoelle, Anika, Lotta

mD1 schafft Sprung in die Bezirksliga

Am gestrigen Samstag Vormittag durften sich unsere D1-Jungs bei der Bezirksqualifikation in Winterbach zum ersten Mal in dieser Saison mit den stärksten Mannschaften des Bezirks messen. Es ging dabei um die Einteilung in welcher Spielklasse man nach den Sommerferien spielen wird.

Die Weinstädter fingen im ersten Spiel gegen den TV Stetten etwas nervös an und kamen schlecht ins Turnier. Schnell lag man 0:4 zurück bis man das erste Tor erzielen konnte. Gegen eine eingespielte Stettener Mannschaft reichte es dann am Ende nicht mehr ganz zum Sieg. Man verlor knapp mit 10:9.

Im zweiten Spiel gegen das Team von Oberer Neckar stand man nun schon unter Zugzwang, wollte man noch die Bezirksliga erreichen. Was im ersten Spiel noch unrund lief, machten die Jungs jetzt vor allem in der Abwehr besser und zeigten ein klasse Spiel. Man hatte ein paar Minuten vor Schluss sogar noch den Sieg in der Hand, musste sich aber dann doch noch mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Im letzten Spiel gegen den vermeintlich schwächsten Gegner in der Gruppe EK Winnenden behielt man mit einem 13:6 deutlich die Oberhand. Aber sollte dieser Sieg nun reichen für die BL ?

Es reichte, aber knapp: mit 3:3 Punkten wurde man aufgrund des besseren Torverhältnisses Zweiter in der Gruppe, der zur Teilnahme an der Bezirksliga berechtigt. Somit spielt man in der kommenden Runde in der höchsten Klasse des Bezirks. (Anmerkung: laut Statuten behält sich der Bezirk vor, Mannschaften entsprechend ihrer Leistungsstärke höher oder niedriger einzuteilen. Davon gehen wir aufgrund der gezeigten Leistung aber nicht aus.)

Daher würden wir sagen: Gratulation Jungs ! Good job ! Ebenfalls gratulieren dürfen wir Christian, Fynn und Mick. Diese drei Spieler wurden zum Sichtungstraining des Bezirks eingeladen.

Am nächsten Samstag geht es dann gleich weiter für die SG-Jungs mit der nächsten Herausforderung. Wir werden am gut besetzten Turnier des TV Dettingen/Erms teilnehmen, um dort weitere wichtige Erfahrungen zu sammeln. Weiter so Jungs!

Erfolgreich spielten: Micha, Maik, Mick, Lukas, 2x Tim, Julius, Niklas, Christian, Max, Jonas, Fynn und Nikolai

Letztendlich hat es dann leider doch nicht für die HVW gereicht

Am Sonntag den 7. Mai traf sich die Weibliche B-Jugend am Vormittag zum letzten Qualifikationspieltag zur  HVW-liga. Gemeinsam fuhr man gespannt zur Winterbacher Halle. Es standen zwei sehr wichtige Spiele gegen die VfL Winterbach und die EK Winnenden auf dem Programm. Um 14 Uhr startete das erste Spiel gegen die Winterbacher. Die ersten 5 Minuten spielte man konzentriert und schlug sich gut, jedoch gab man nach einer weile zu schnell nach und Winterbach ging zur Halbzeit hin deutlich in Führung.  Nach einer kurzen Pause ging es in die zweite  Halbzeit, jedoch spielte man nicht mehr konzentriert genug und bekam daher viele einfache Gegenstöße. Aufgrund des Spielstandes fehlte dann die nötige Motivation und so ging man mit einem nicht zufriedenstellenden 15 : 6 für die Winterbacher aus dem ersten Spiel. Aufgrund des ersten Spiels setzten sich die Mädels gleich anschließend in die Kabine und besprachen was man verbessern und ändern musste. Nach einer langen Diskussion rafften sie sich auf und schauten sich gemeinsam in der Pause bis zum nächsten Spiel den kommenden Gegner an. Um 17 Uhr begann man sich ausgiebig aufzuwärmen und ging mit dem Motto WIR SIND WEINSTADT erhobenen Hauptes in das zweite und letzte Spiel gegen die Winnender Mädels. Gleich zu Beginn kämpfte man in der Abwehr und ergatterte den ein oder anderen Gegenstoß. Es war ein durchgehend spannendes Spiel und schließlich ging man mit einem 8: 8 in die Halbzeit. Mit großem Kampfgeist und viel Engagement startete man in die zweite Halbzeit und wollte das Spiel nicht mehr aus der Hand geben. Die Abwehr stand sicher und im Angriff spielte man mit aggressivem Zug auf’s  Tor. Letztendlich gewann man verdient mit einem 16:14 und war somit in der Bezirksliga angekommen.
Zum Schluss doch noch zufrieden und mit viel Freude auf die kommende Runde verließ man das Spielfeld und fuhr wieder zurück nach Weinstadt. Zusammengefasst war es ein aufregender und lehrreicher Tag für die gesamte Mannschaft.

,

Weinstädter Teams scheitern erst im Pokalfinale

M1 Finale Bezirkspokal: SG Weinstadt – SG Schorndorf 27:31

F1 Finale Bezirkspokal: SG Weinstadt – WSG Lorch/Waldhausen 12:28

Die SG Schorndorf hat den Bezirkspokal gewonnen. In einem spannenden Finale setzten sich die Schorndorfer gegen die SG Weinstadt durch, die nach schwachem Start eine Partie auf Augenhöhe lieferte, am Ende aber doch einer kräftezehrenden Aufholjagd Tribut zollte. 31:27 lautete der Endstand. Am Vortag hatte sich die SGW gegen die zweite Mannschaft der ausrichtenden Sportfreunde aus Schwaikheim durchgesetzt, während Schorndorf die Reserve der SV Remshalden aus dem Titelrennen verabschiedet hatte. Wenig Mühe hatte auch das SG-Frauenteam gegen die Mannschaft aus Gablenberg/Gaisburg gehabt, musste sich aber im Finale der deutlich der starken WSG Lorch/Waldhausen geschlagen geben (28:12).

Samstag 9h: Ab zum Leistungscheck!

Pünktlich um 9h waren die 12 Mädels der neuen D1 am Samstag Morgen bei herrlichem Wetter im Weinstädter Stadion bereit für den ersten Leistungs-Check zur neuen Saison. „Bewaffnet“ mit Meterstab, Maßband und Stoppuhr wurden vom neuen Trainerteam Nine Sigle & Thomas Schott verschiedene Disziplinen wie Schlagballweitwurf, Weit- und Hochsprung, Seilspringen, 20m-Sprints und Ausdauer beim Shuttle-Run […]

Erste Qualirunde Überstanden

Am 1. Mai bestritt die weibliche B1 ihre erste Qualifikationsrunde, für das große Ziel in der HVW-Liga mitmischen zu können. Am Morgen traf man sich zu einem gemeinsamen Frühstück in der Endersbacher Halle, um sich auf die bevorstehende Quali vorzubereiten.Nach dem Frühstück ging man am verregneten 1. Mai noch gemeinsam spazieren.

Um 12 Uhr erwartete die weibliche B-Jugend auch schon der erste Gegner. Nachdem man die Jahre davor immer gegen die Mädels der JSG Hohenacker-Neustadt eine Niederlage einstecken musste, wollte man es jetzt nicht mehr auf sich sitzen lassen. Von Beginn an zeigten die Mädels aus Weinstadt, dass sie heute das Spiel nicht aus den Händen geben wollen. Die SG agierte gut in der Abwehr und erspielte sich schnell einen kleinen Vorsprung. Verdient ging man mit einem 6:4 Vorsprung in die Halbzeit. Nach der etwas kurzen Pause war man unkonzentriert und ließ die Hohenacker Mädels wieder ins Spiel kommen. Man erkämpfte sich die Bälle in der Abwehr und spielte vorne wieder konsequent. So blieb die kleine Schwächephase nach der Halbzeit ohne Wirkung. Am Ende gingen die Punkte durch ein 12:9 auf das Konto der Weinstädterinnen.Nach diesem Sieg, hatten die Mädels ein Spiel Pause, um sich zu erholen und den nächsten Gegner Vfl Waiblingen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Nach einem kurzen aufwärmen, starteten die Weinstädterinnen etwas unkonzentriert und auch ein bisschen ängstlich in die zweite Partie des Tages. Die Abwehr schlief und Angriffe endeten meist mit einem Ballverlust. Gegen Ende der ersten Halbzeit kämpfte man sich durch eine bessere Abwehr und gelungenen Torabschlüssen wieder heran und ging mit einem knappen 8:7 Rückstand in die Halbzeit. Trotz der teilweise misslungenen Leistungen zu Beginn, war das Trainerteam vom Kampf der Mädels angetan und dass sich die Mannschaft gegenseitig gepusht hat. Man ging daher auch positiv gestimmt in die zweite Halbzeit. Doch die immer widerkehrende Unkonzentriertheit der Mädels war ihnen anzusehen. Die Angriffe klappten nicht und durch viele technische Fehler gab man das Spiel aus den Händen. So verlor man am Ende das Spiel gegen den Vfl Waiblingen mit einem 15:11 Endstand. Am Spielverlauf gemessen ist das Ergebnis etwas zu hoch, verloren hat man aber zurecht.

Im Großen und Ganzen waren die Trainer jedoch zufrieden und der Blickt geht direkt auf die nächste Qualirunde, die am Sonntag den 7. Mai stattfinden wird. Dort warten auf die Weibliche B-1 die HSG Winterbach/Weiler und EK Winnenden. Wir hoffen auf viel Unterstützung und freuen uns auf die kommenden Spiele.

Aufsteiger beenden Saison siegreich

TSV Schmiden 3 – SG Weinstadt 2  21:22 (10:13)

Im vorerst letzten Spiel der Bezirksklasse mussten die zweiten Männer auswärts beim TSV Schmiden 3 antreten. An der Tabellensituation sollte die Partie nichts mehr ändern, dennoch wollten beide Teams erfolgreich den Saisonausklang feiern und so entwickelte sich ein Spiel, was die gesamte Serie der SGW widerspiegelte.

Nach einem ruhigen Abtasten nahm die Partie an Fahrt auf und Weinstadt konnte sich Schritt für Schritt absetzen. Die Jungs agierten aus einer stabilen Deckung heraus und erspielten sich im Angriff sehenswerte Chancen. Dass der Vorsprung nicht auf mehr als 3 Tore anstieg, lag wie schon so oft an der fahrlässigen Chancenverwertung der SG, die lieber den Pfosten als das Tor traf und sich das Thema Trefferquote wie ein roter Faden durch alle Spiele zog. Leider musste die SG auch in dieser Phase erneute einen personellen Rückschlag verkraften, als Paul sich nach einem Zweikampf in die lange Liste der Verletzten einreihte. Das gesamte Team wünscht gute Besserung!!!

Ende der Halbzeit zeigte Boland dann nochmal, weshalb er Torschützenkönig in Weinstadt geworden ist und netzte sowohl aus dem Rückraum als auch vom 7 Meter Punkt sicher. Aber auch Joos machte ein prima Spiel und tänzelte leichtfüßig durch die Abwehrreihen der Schmidener, denen nach dem Pausentee etwas die Luft auszugehen schien. Beim 11:17 nach 40 Minuten dachten alle an einen souveränen Sieg, doch wie schon mehrfach in der Spielzeit schaltete die SG einen Gang zu viel zurück und leistete sich zu viele technische Fehler. Binnen 10 Minuten war der Vorsprung auf 1 Tor zusammengeschmolzen, das Spiel völlig offen. Mit viel Kampf und Einsatzbereitschaft verhinderte man jedoch die Wende und bejubelte am Ende einen verdienten Auswärtssieg.

Vielen Dank sagt das Team vor allem den zahlreichen Fans, die so manche Auswärtsfahrt in ein Heimspiel verwandelt haben. Eine tolle Saison der Männer 2 geht damit zu Ende und in der nächsten Spielzeit heißt es dann auch in der Bezirksliga „Wir sind Weinstadt“.

Es spielten: Heck, Klass (beide Tor), Boland (7), Löser (2), Rotter (2), Zimmermann (3), Joos (5), Paul (1), Widmayer, Stoeß, Gildein, Walden (1), Schopf (1), Klöpfer