Die mD 1 sichert sich in der Qualirunde Platz 2 und  spielt damit in der Bezirksliga.

SG Weinstadt : SSV Hohenacker/Neustadt 9:10, SG Schorndorf : SG Weinstadt 8:16, SG Weinstadt : HSG CaMüMax 12:9

Im 1. Spiel traf man auf die Freunde aus Hohenacker/Neustadt. In einer sehr ausgeglichenen Partie gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Die Führung wechselte ein ums andere Mal. Man merkte beiden Mannschaften an, dass dies das erste Spiel war. Technische Fehler und Unkonzentriertheiten führten auf beiden Seiten zu Ballverlusten. In der finalen Aktion wurde Ole dann von hinten unsanft gestoppt. Zum Erstaunen, auch des gegnerischen Trainers, gab es nur Freiwurf. Dieser musste auch noch direkt ausgeführt werden, da die Zeit abgelaufen war. Der Torwart konnte den Freiwurf von Max dann auch parieren. Ein Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis gewesen, was auch der gegnerische Trainer so sah.

Nun stand man im zweiten Spiel schon unter Druck um das Ziel, mindestens zweiter in der Gruppe zu werden, auch zu erreichen. Das Trainerteam Braun/Gabler fand wohl die richtigen Worte. Von Beginn an wurde Schorndorf attackiert und die gewonnenen Bälle im gegnerischen Tor versenkt. Eine nahezu 100%ige Wurfausbeute führte zu 16 Toren in 15 Minuten. Überhaupt war die Torausbeute über alle drei Spiele hinweg hervorragend. Kaum ein Fehlwurf stand zu Buche. Schorndorf fand keine Mittel und musste sich am Ende deutlich geschlagen geben.

Nachdem anschließend Hohenacker/Neustadt CaMüMax geschlagen hatte und diese Schorndorf ebenfalls deutlich schlagen konnten, kam es zum Endspiel um Platz 2. Nochmals galt es die Kraftreserven zu mobilisieren. Dieses Spiel konnte nur über die Abwehr gewonnen werden. Spielerisch war CaMüMax deutlich schlechter wie Hohenacker/Neustadt, aber sie hatten zwei richtige Bären im Rückraum. Max und Nils, so wie später Pascalis, wurden daher mit Sonderaufgaben beauftragt. Bis zum 4:3 war es ein ausgeglichenes aber zähes, eher Ringen um den Ball. Dann setzte sich allmählich die spielerische Überlegenheit der SG Weinstadt durch und über 6:3, 7:4 und 9:5 wurde ein verdienter 12:9 Sieg herausgespielt. Damit war Platz 2 und die Qualifikation für die Bezirksliga geschafft.

Die gesamte Mannschaft zeigt eine tolle Entwicklung. Und das nach gerade einmal rund 6 gemeinsamen Trainingseinheiten.

Zum Abschluss konnten sich auch noch 4 Spieler der SG Weinstadt über eine Einladung zum Fördertraining freuen. Herzliche Gratulation an Max Siepmann, Lukas Schmitz, Ole Herrmann und Benedikt Starkloff (Tor).

SG Weinstadt: Benedikt Starkloff (Tor), Pascalis Gikas (5), Maximilian Schneider (2), Leo Oberhaus (1), Jonas Kaefer, Max Siepmann (9), Niklas Braun (5), Nils Hartmayer (2), Ole Herrmann (12), Nicolai Knist