Die Weinstädter Jungs gewinnen auch das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison.

Männer Landesliga: TV Großbottwar – SG Weinstadt 27:28 (11:13)

Die Erste Männermannschaft der SG Weinstadt hat ihr letztes Rundenspiel beim TV Großbottwar mit 28:27 gewonnen. Für den entscheidenden Treffer sorgte Linksaußen Manuel Heueck wenige Sekunden vor Schluss. Glück für Weinstadt: Hätte das Spiel nur eine Sekunde länger gedauert, hätte ein Unentschieden zu Buche gestanden. Ein letzter Wurf der Gastgeber traf nämlich das leere Weinstädter Tor – allerdings Zehntelsekunden nach dem Schlusssignal.

Weinstadt war schwach in die Partie gestartet. In den ersten Minuten lief für die Gäste in einem für die Tabelle bedeutungslosen Spiel kaum etwas zusammen. Der TV Großbottwar ging mit 4:1 in Führung, Weinstadt nahm die Auszeit. Die kurze Pause fruchtete: vier Tore in Folge brachten die Gäste in Front. Die Führung ließ sich Weinstadt bis zur Pause nicht mehr nehmen, beim 11:13 wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang musste Weinstadt zunächst den Ausgleich hinnehmen, baute die Führung allerdings bis zur 42. Minute wieder auf drei Tore aus. Überhastete Abschlüsse und einfache Fehler der Weinstädter brachten den TVG wieder ins Spiel, der den Gästen mit seinen starken Rückraumspielern Dominik Brosi und Jonathan Siegler alles abverlangte. In der 53. Minute ging der TV Großbottwar mit einem Tor in Führung, Weinstadt zog erneut die Grüne Karte. Dennoch hatte zunächst Großbottwar die Chance, per Siebenmeter auf zwei Tore zu erhöhen. Dass diese Großchance in der 54. Minute ungenutzt blieb, bestraften die Weinstädter mit dem Ausgleich. Zwei Mal legte nun der TVG einen Treffer vor, Weinstadt zog nach. In der 59.  Minute ging die SG durch einen Siebenmeter von Sascha Wilhelm wieder in Führung, 40 Sekunden vor Schluss traf TVG-Rechtsaußen Max Körner zum Ausgleich: 27:27.

Weinstadt blieb cool, setzte den siebten Feldspieler ein und nahm ausreichend Zeit von der Uhr. Fünf Sekunden vor Schluss spielte die SG Linksaußen Manuel Heueck frei, der aus spitzem Winkel seinen siebten Treffer zum 28:27 für sein Team erzielte. Keine Sekunde zu früh, wie sich zeigte, als die Weinstädter kurz darauf von der Hallenuhr erlöst wurden.

SG Weinstadt: Schwegler, Zerweck; Wilhelm (7/4), Künkele (1), Louis, Reber (1), Rühle (2), Striebich (2), Lederer (3), Dobric (2), Köhn (2), Stäudle, Heueck (7), Köngeter (1).