mA: Die Männliche A-Jugend der SG Weinstadt erarbeitet sich in der Qualifikation um die Verbandsspielklassen zwei wohlverdiente Siege nach einem Desaster im ersten Spiel. 

SG Weinstadt – TV Bittenfeld 2 6:16
SG Weinstadt – SF Schwaikheim 12:7
SG Weinstadt – HSC Schmiden/Oeffingen 15:11

Gerade einmal vier Wochen hatte die neu zusammengesetzte Mannschaft gemeinsam trainiert, schon stand die erste Runde der Quali auf Verbandsebene vor der Tür. Angesichts der Gegner wussten die Weinstädter von Anfang an, dass es nicht leicht werden würde an diesem Tag. Dass die Qualirunde in der Beutelsbacher Halle gespielt wurde, ließ auf Motivation und gute Stimmung in der Mannschaft hoffen.

Mit dem TV Bittenfeld 2 stand den Weinstädter Jungs schon im ersten Spiel ein starker Gegner gegenüber. Entsprechend Motiviert ging die SG in dieses Spiel, welches jedoch am Ende als totales Desaster endete. Die Jungs der SG Weinstadt fanden in den gesamten 2 x 15 Minuten nicht ins Spiel, verloren Bälle durch fehlende Ballsicherheit und waren überfordert mit dem guten offensiven Abwehrspiel der Bittenfelder. Am Ende verlor Weinstadt verdient mit 6:16.

Dieses Spiel spiegelte das Können und das üblicherweise gute Zusammenspiel in Abwehr und Angriff der Weinstädter Jungs nicht wieder. Die Mannschaft versuchte die Partie aus den Köpfen zu streichen und nach vorn zu blicken, auf die anstehenden Begegnungen mit den SF Schwaikheim und dem HSC Schmieden/Oeffingen. Die Weinstädter Jungs nahmen sich vor, kämpferisch und mit Herz aufzutreten, um sich das Weiterkommen in die nächste Qualirunde zu sichern.

Im zweiten Spiel gegen die Jungs der SF Schwaikheim zeigte die SG Weinstadt dann ihre spielerische Klasse. Durch eine gute Abwehrarbeit und konzentriert zu Ende gespielte Angriffen entschied Weinstadt das Spiel nach 30 Minuten verdient mit 12:7 für sich.

Nun wusste man was auf dem Spiel stand bei der letzten Begegnung mit dem HSC Schmiden/Oeffingen. Bei einem Sieg waren der zweite Platz hinter den souverän spielenden Bittenfeldern und der Eizug in die 2. Runde der Quali auf Verbandsebene sicher. Entsprechend motiviert und voller Kampfgeist ging Weinstadt in die letzte Partie des Abends. In den ersten 25 Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe. Weinstadt ging mehrfach in Führung, der HSC konnte diese aber immer wieder ausglichen. In den letzten fünf Minuten des Spiels wollten dann die Jungs der SG Weinstadt den Sieg mehr, zeigten großen Kampfgeist und gewannen so am Ende verdient mit 15:11.

Mit diesem Ergebnis steht Weinstadt nun in der zweiten Runde der A-Jugend-Quali auf Verbandsebene. Diese wird in zwei Wochen stattfinden. Trotz des ersten Spiels haben die Jungs sich nicht abschreiben lassen und großen Kampfgeist bewiesen.