wJB-BL: SG Weinstadt – WSG Alfdorf/Lorch/Waldhausen 21:16 (8:9)

Die weibliche B1 hat zur besten Kaffeestunde am Samstag um 15 Uhr gerade noch rechtzeitig die Kurve gekriegt und in eigener Halle die Punkte behalten. Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste aus Lorch. Mitunter verdient gaben sie ihre Führung bis zur 35. Spielminute nicht aus der Hand. Weinstadt ließ in der Abwehr den Gästen zu viel Spielraum und der Zugriff auf die Ballhalterin erfolgte immer einen Tick zu spät und zu unentschlossen. Im Angriff taten sich die SG Mädels schwer, sich gegen die  6:0 Deckung der WSG durchzusetzen und die eine oder andere Lücke konsequenter zu nutzen. Irgendwann ab der 35. Spielminute besannen sich die Weinstädterinnen auf die vor dem Spiel ausgegebene Parole „Sieg“ und agierten nun in der Abwehr und im Angriff zunehmend cleverer. G. Weitner verteidigte als vorne Mitte wie ein wildgewordener Terrier, hinten stopfte A. Lasic die Löcher und im Angriff trauten sich u.a. L. Berkhemer, N. Müller, M. Wagner und V. Goller immer mehr zu. Am Ende behielten die SG Mädels mit 21:16 Toren doch noch souverän die Oberhand und somit auch die Punkte in Weinstadt!

Mirjam Käfer, Milena Sigle, Valerie Goller, Lisa Berkhemer, Marica Wagner, Sara Davidovska, Ana Lasic, Ronja Dlapal, Marlene Adler, Nicole Linder, Nele Müller und Gina Weitner