Sascha Wilhelm und Tristan Schwegler

M1 (LL): Neckarsulmer Sport-Union 2 – SG Weinstadt 21:29 (11:16)

Ungefährdet hat die Erste Männermannschaft bei der Oberliga-Reserve der Neckarsulmer Sport-Union gewonnen. Die SG dominierte das Spiel von Beginn an, traf aus dem Rückraum und über die zweite Welle. Lediglich eine verbesserungswürdige Chancenverwertung verhinderte, dass die Gäste schon im ersten Durchgang alles klar machten.

Mit fünf Toren Vorsprung ging es in die Halbzeitpause. In der Kabine hatte Trainer Olaf Steinke bis auf die Wurfquote wenig zu kritisieren, rasch kehrten die SG-Spieler aufs Feld zurück. Dort machte Weinstadt nach Wiederanpfiff den Sack zu: Bereits nach sieben Minuten stand es 12:21 aus Sicht der Gastgeber.

Die Gegenwehr der NSU war gebrochen, zu sicher stand die Defensive der Gäste, zu wenig hatte die Neckarsulmer Abwehr den schnellen Angriffen der SG entgegenzusetzen. Weinstadt verwaltete den Vorsprung nun und nahm in der Schlussphase selbst den Fuß vom Gas. Der Auswärtssieg zum Abschluss der Hinrunde bestätigt den Aufwärtstrend der letzten Spiele.

Weinstadt steht nun mindestens bis zum nächsten Wochenende auf Rang 4, fünf Minuspunkte trennen das Team von der Tabellenspitze.

SG Weinstadt: Schwegler, Zerweck; Künkele (1), Reber (2), Wilhelm (7/5), Louis (1), Boland (2), Rühle (2/1), Striebich (9), Lederer (1), Köhn (2), Stäudle, Heueck (2).