5. Platz bei Turnier in Sontheim

Am Sonntagmorgen ging es zu nachtschlafender Zeit zum Turnier in Sontheim/Brenz. Leider gingen wir – dem frühen Aufstehen entsprechend – etwas verschlafen in unser erstes Spiel gegen den späteren Turniersieger SG Lauterstein, Treffelhausen und Böhmenkirch. Folgerichtig lagen wir zur Halbzeit 0:5 zurück. In der zweiten Halbzeit bekamen die Jungs den Kopf langsam frei und konnten diese dann auch offen gestalten. Trotzdem ging das erste Spiel aber 4:9 verloren. Im zweiten Spiel kam die Angriffsmaschinerie ins Rollen und so konnte die Begegnung gegen den TV Lauingen entspannt mit 13:3 gewonnen werden. Ins letzte Vorrundenspiel gegen den VFL Günzburg 1 gingen wir aufgrund der ausführlichen Gegneranalyse (Danke an Alexander Driehaus) taktisch bestens eingestellt. Der beste Spieler des Gegners wurde in enge Manndeckung genommen (das war Spitze Simon) und der gegnerische Torwart hatte gegen unsere platzierten Würfe keine Chance. Am Ende stand ein souveräner 15:7 Sieg und der Einzug in die nächste Runde.

Hier hatten wir es mit den Zweiten der anderen beiden Gruppen zu tun.  Im Spiel gegen den TV Gundelfingen konnten wir von Beginn unsere bessere Spielanlage in Tore umsetzen. Das Spiel ging sicher mit 10:4 an uns. Im letzten Spiel trafen wir dann auf eine körperlich überlegene HSG Oberkochen. Ehe wir uns versahen, lagen wir 0:4 zurück. Wer jetzt aber dachte, wir würden uns ergeben, sah sich getäuscht. Die Jungs mobilisierten die letzten Kräfte und wehrten sich. Eine klasse kämpferische Leistung mit am Ende einigen Blessuren (David und Ole mussten nach harten Attacken ausgewechselt werden – gute Besserung) wurde leider nicht belohnt. Wir verloren unglücklich mit 5:6, konnten aber trotzdem sehr stolz auf unsere Leistung sein. Nach dem Spiel stellte sich noch heraus, dass unser Torwart Beni von einer Biene gestochen wurde. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, das Spiel zu Ende zu bringen.

Einen Dank auch an die Eltern, die die lange Anreise auf sich genommen haben und ein super Fanclub waren.

Jungs, das war eine tolle Leistung, Eltern und Trainer sind stolz auf Euch.

Es spielten: Beni Starkloff (Tor), Nicolai Knist, Lion Eppler, Ole Herrmann, Max Hermle, Simon Driehaus, Urs Friedrich, David Conzelmann und Niklas Braun