Respektable Leistung beim Turnier in CaMüMax

Traditioneller Besuch der männlichen E-Jugend, der SG2 beim Sommerfest der CaMüMax in Cannstatt/Münster. Mit großen personellen Sorgen und vielen Spielabsagen gingen wir mit einer reduzierten „Rumpfmannschaft“ an den Start. Glücklicherweise konnten wir noch einen Ersatzspieler aus der SG3 gewinnen.

Unser erster Gegner war  HSG Gablenberg/Gaisburg. Nach einem sehr guten Start unserer Mannschaft mit 3 : 0 Toren kamen unsere Jungs gegen die körperbetont und durchsetzungsstark spielenden Gegner  richtiggehend unter die Räder. Wir konnten mit dieser Spielweise leider nicht mithalten und haben mit 5 : 13 verloren. Ein unglücklicher Start.
Gegen die HSG Oberer Neckar 3 lief es da schon deutlich besser. Hier stimmten Angriff und Verteidigung und vor allem eine gute Torausbeute. Wir gewannen verdient und deutlich mit 12 : 5.
Der dritte Gegner war die CaMüMax3. Diese Mannschaft hatte nicht in Ansätzen eine Chance und verlor mit 18 : 1.

Nach der Vorrunde standen wir auf Platz 2 und es kam das Viertelfinale auf uns zu. Diesmal war es die Mannschaft CaMüMax 2. In einem verbissen geführten Spiel wurde auf beiden Seiten bei sengender Sonne um jeden Ball  gekämpft. Leider verloren wir knapp und unglücklich mit 6 : 8. Schade, das hätte durchaus auch anders ausgehen können.

Gekämpft und sich als Mannschaft präsentiert haben:
Felix Nickel, Yannik Keßler, Aaron Kreuz, Lasse Maile, Luan Völker, Lukas Weischedel, und als Helfer in der Not aus der
SG3 Jan Pröbsting.