Erste Qualirunde Überstanden

Am 1. Mai bestritt die weibliche B1 ihre erste Qualifikationsrunde, für das große Ziel in der HVW-Liga mitmischen zu können. Am Morgen traf man sich zu einem gemeinsamen Frühstück in der Endersbacher Halle, um sich auf die bevorstehende Quali vorzubereiten.Nach dem Frühstück ging man am verregneten 1. Mai noch gemeinsam spazieren.

Um 12 Uhr erwartete die weibliche B-Jugend auch schon der erste Gegner. Nachdem man die Jahre davor immer gegen die Mädels der JSG Hohenacker-Neustadt eine Niederlage einstecken musste, wollte man es jetzt nicht mehr auf sich sitzen lassen. Von Beginn an zeigten die Mädels aus Weinstadt, dass sie heute das Spiel nicht aus den Händen geben wollen. Die SG agierte gut in der Abwehr und erspielte sich schnell einen kleinen Vorsprung. Verdient ging man mit einem 6:4 Vorsprung in die Halbzeit. Nach der etwas kurzen Pause war man unkonzentriert und ließ die Hohenacker Mädels wieder ins Spiel kommen. Man erkämpfte sich die Bälle in der Abwehr und spielte vorne wieder konsequent. So blieb die kleine Schwächephase nach der Halbzeit ohne Wirkung. Am Ende gingen die Punkte durch ein 12:9 auf das Konto der Weinstädterinnen.Nach diesem Sieg, hatten die Mädels ein Spiel Pause, um sich zu erholen und den nächsten Gegner Vfl Waiblingen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Nach einem kurzen aufwärmen, starteten die Weinstädterinnen etwas unkonzentriert und auch ein bisschen ängstlich in die zweite Partie des Tages. Die Abwehr schlief und Angriffe endeten meist mit einem Ballverlust. Gegen Ende der ersten Halbzeit kämpfte man sich durch eine bessere Abwehr und gelungenen Torabschlüssen wieder heran und ging mit einem knappen 8:7 Rückstand in die Halbzeit. Trotz der teilweise misslungenen Leistungen zu Beginn, war das Trainerteam vom Kampf der Mädels angetan und dass sich die Mannschaft gegenseitig gepusht hat. Man ging daher auch positiv gestimmt in die zweite Halbzeit. Doch die immer widerkehrende Unkonzentriertheit der Mädels war ihnen anzusehen. Die Angriffe klappten nicht und durch viele technische Fehler gab man das Spiel aus den Händen. So verlor man am Ende das Spiel gegen den Vfl Waiblingen mit einem 15:11 Endstand. Am Spielverlauf gemessen ist das Ergebnis etwas zu hoch, verloren hat man aber zurecht.

Im Großen und Ganzen waren die Trainer jedoch zufrieden und der Blickt geht direkt auf die nächste Qualirunde, die am Sonntag den 7. Mai stattfinden wird. Dort warten auf die Weibliche B-1 die HSG Winterbach/Weiler und EK Winnenden. Wir hoffen auf viel Unterstützung und freuen uns auf die kommenden Spiele.