mC1 (BL): SG Weinstadt – TV Stetten  24:19 (9:10)

Zum Saisonabschluss zeigten sich die C1-Jungs zur Überraschung des Trainerteams Künkele/Lederer/Schott und der zahlreichen Fans in der Beutelsbacher Hölle von einer bislang vollkommen unbekannten Seite: Offensichtlich wollte das Team testen, ob ohne Einstellung, Laufbereitschaft und Wille zum Sieg ein solcher im Derby gegen den TV Stetten eingefahren werden könnte. Bis zur 37. Minute beim 15:18 aus SG-Sicht brauchten die SG-Jungs schließlich, um zur Erkenntnis zu kommen, dass dies nicht funktionieren würde. Nach Umlegen des berühmten Schalters konnte nach einem 9:1-Lauf, der 10 Sekunden vor Schluss mit einem sehenswerten Kempatreffer von Gerrit Groß nach Pass von Felix Pröbsting gekrönt wurde, innerhalb 12 Minuten die Partie gedreht und die Heimbilanz auf makellose 14:0 Punkte ausgebaut werden.

Eigentlich hatte sich die Truppe zum Saisonfinale vorgenommen nochmals ein Angriffsfeuerwerk abzuliefern und im Derby von Anfang an zu zeigen, dass es für die Gäste aus Stetten schwer werden würde, etwas zählbares aus der Beutelsbacher Hölle mitzunehmen. An diesem Sonntag Nachmittag lief es allerdings sowohl im Angriff als auch in der Abwehr alles andere als rund für die Gastgeber, was die Nachbarn aus Stetten veranlasste sich nicht zweimal bitten lassen und das Spiel über weite Strecken zu bestimmen. Bis zur 37. Minute war die Lustlosigkeit im Spiel der SG kaum steigerungsfähig und hätte Marius Zeis als Einziger im Team nicht etwas gegen die zweite Saisonniederlage gehabt, wäre diese wohl nicht zu vermeiden gewesen. Seine 10 Treffer in Halbzeit zwei und die Umstellung der Abwehr auf offensive Deckung gegen den Rückraum von Stetten brachten schließlich die Wende und den am Ende doch etwas schmeichelhaften 24:19-Sieg im letzten Spiel. Aber auch ein solches Spiel dann doch noch einigermaßen souverän zu gewinnen hat jedenfalls gezeigt, dass die Mannschaft auch in der Lage ist, rechtzeitig noch eine Schippe draufzulegen. Dies war leider im Laufe der gesamten Saison zu selten notwendig, zu einseitig waren die meisten Partien gegen oftmals überforderte Gegner.

Mit 26:2 Punkten kann man auf eine äußerst erfolgreiche Saison, die mit dem Vizemeistertitel belohnt wurde, zurückblicken. Dieser wurde direkt im Anschluss an das Spiel im Gaispeter gemeinsam mit Eltern und Geschwistern und dem ein oder anderen Spezistiefel gebührend gefeiert!

Unser Glückwunsch geht zum HSC Schmiden/Oeffingen, der sich erwartungsgemäß in den letzten Spielen keine Schwäche mehr geleistet hat und punktgleich mit der SG, aber aufgrund des besseren direkten Vergleiches, den begehrten Bezirksliga-Wimpel einfahren konnte. Mit dem Vizemeistertitel und dem besten Angriff der Liga (446 Tore in 14 Spielen) verabschieden sich die Jungs direkt in die Vorbereitung für die neue C- (Peter, Silvan & Timo) bzw. B-Jugend und haben eindrucksvoll gezeigt, wie sich eine Mannschaft durch Trainingsfleiß und Einsatz zu einem echten Team entwickeln kann. Wir Trainer sind stolz, diese tolle Truppe trainiert zu haben und wünschen allen Jungs in ihren neuen Teams weiterhin genauso viel Spaß und Erfolg wie in dieser Saison und freuen uns auf das letzte Saisonhighlight mit Euch, den Mannschaftsausflug ins Allgäu im Mai!

Wir sind WEINSTADT!

SG Weinstadt: Marius Oesterle; Fabian Schäzle, Tom Winkler (1), Timo Dzeik, Marius Zeis (11/2), Mattis Eilers (1), Felix Pröbsting (4), Felix Schott (2), Silvan Ergican (2), Peter Stäudle, Gerrit Groß (1), Tim Wernert (2)